Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Länderkunde

Seite 1 von 1

Vorankündigung
Flugreise zu einer asiatischen Weltmetropole in der Nähe des Äquators

Bei dieser Reise ist die Frage von Interesse, ob die Republik Singapur ein Vorzeigestaat ist. Eine deutschsprachige Reiseleitung wird die Reisegruppe täglich begleiten und nicht nur Sehenswürdigkeiten wie der "Marina Bay Sands Skypark" oder der "Garden By The Bay" zeigen, sondern durch lokale Erlebnisse in "Chinatown" oder "Little India" auch hinter die Kulissen schauen lassen. Übernachtungen sind in 4-Sterne-Hotels (Landeskategorie) vorgesehen.
Detaillierte Informationen können ab Ende 2019 unter www.sprang.eu eingesehen werden. Auf der Homepage sind Kontaktdaten (u. a. helmut@sprang.eu) für Anmeldungen, die bereits jetzt möglich sind, enthalten.

Reisedaten 26.06. - 03.07.2020. Im Frühjahr 2020 wird dazu ein Informationsabend angeboten.

Die VHS- Leer ist nicht Veranstalterin dieser Reise.

Ems-Achse (Neu) (EDIC)

( ab 14.11.2019, 19.00 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Die Wachstumsregion Ems-Achse hat in den letzten Jahren eine äußerst positive Entwicklung vollzogen. Ostfriesland, das Emsland und die Grafschaft Bentheim haben ihr Image vom "Armenhaus Niedersachsens" erfolgreich abgelegt. Doch die Region steht vor erheblichen Veränderungen: Digitalisierung, E-Mobilität, Energiewende und vieles mehr zeigen, dass die gute Lage keine Selbstverständlichkeit ist. Dr. Dirk Lüerßen (Geschäftsführer Wachstumsregion Ems-Achse e.V.) blickt auf die Entwicklung der vergangenen Jahre zurück, stellt die Aktivitäten des Bündnisses Ems-Achse dar und beleuchtet die Herausforderungen der kommenden Jahre.

Bilder der Erde: China - Abenteuer Jangtze (Neu)

( ab 19.11.2019, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Dia-Vortrag
"Nichts ist unmöglich." Dieser Satz schien mir immer etwas übertrieben. Doch jetzt bin ich davon überzeugt, dass die Grenzen des Machbaren weiter entfernt liegen, als wir glauben.
Im Jahr 2017 bin ich voller Abenteuerlust in Shanghai an der Jangtze-Mündung gestartet, hatte über 6.000 Kilometer durch das viertgrößte Land der Erde vor mir. Geholfen hat mir nicht nur mein "Triebling", ein Schiebemotor, der meinem Rollstuhl den rechten Speed gab und mich nie im Stich gelassen hat. Vor Allem waren es die vielen Helfer, Begleiter und letztendlich Schreibtischtäter mit Beziehungen zu höheren Stellen, die sich von meinem Projekt haben mitreißen lassen. Größten Dank aber bin ich meinem chinesischen Freund Sun De Yue schuldig, der sich voller Begeisterung daran beteiligt hat, meinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.
Obwohl der Jangtze immer unser roter Faden durch China war, haben wir auf unserer Reise große Abstecher durch atemberaubende Landschaften unternommen. Da waren die 200 Meter hohen, bewaldeten Sandsteinpfeiler um die Stadt Zhangjiajie; es ging durch die Schluchten des Wulong Nationalparks; zur größten, aus dem Fels gehauenen Buddhastatue der Welt; durch Terrassenfelder oder zu den 300 Meter hohen Sanddünnen in der Badain Jaran Wüste. Nicht zuletzt haben uns die 6000 Meter hohen Berge um die Quelle des Jangtze, die Tanggula Mountains und der Geladaindong Gletscher, aus dem der längste Strom Asiens entspringt, begeistert.
Megastädte am Jangtze standen im krassen Gegensatz dazu und eine Bevölkerung, die Schwierigkeiten hat, dem rasanten Wachstum des Landes zu folgen. Ihre Portraits und Interviews geben ein lebendiges Bild der Gegenwart des heutigen China.

Aus der Reihe "Bilder der Erde"
Hochkarätige Multimediashows auf großer Kinoleinwand. Lassen Sie sich in diesem Semester in bezaubernde Regionen entführen! In Zusammenarbeit mit dem Kino Center Leer bietet die Volkshochschule spannende Multivisionsshows zu verschiedenen Regionen der Erde an. Auf der großen Kinoleinwand mit hochauflösende Technik, zeigen Ihnen verschiedene Dozent*innen ihre persönlichen Eindrücke von Mensch, Land und Kultur.

Eintritt: 12,00 Euro.
Karten bekommen Sie am Veranstaltungsabend im Kino. Die Abokarte kostet 50,00 Euro und ist in der VHS-Geschäftstelle erhältlich.

Polen, da will ich hin!

( ab 20.11.2019, 18.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Polen? Was gibt es denn da zu sehen?“ Nicht immer gelingt es, eine solche Frage aus
dem Stand überzeugend zu beantworten. Denn, obwohl Polen unser Nachbar ist, und wir
mit keinem anderen Land geschichtlich so eng verbunden sind, gehört Polen nicht zu den beliebtesten Reisezielen der Deutschen. Was schade ist, denn n Polen gibt es viele sehenswerte Orte und wunderschöne Landschaften zu entdecken.

Neben geschichtsträchtigen Städten wie Breslau, Krakau, Danzig, Posen und Stettin, stehen Masuren und die Ostseeküste sowie das Riesengebirge und Karpaten im Mittelpunkt des Abends. Der Bildvortrag gibt nicht nur einen Überblick über bekannte und unbekannte Sehenswürdigkeiten des Landes, sondern erinnert auch an die gemeinsame deutsch-polnische Geschichte, und fragt gleichzeitig, wie europäisch Polen ist, 15 Jahre nach dem EU-Beitritt.
Vor allem aber soll der Vortrag neugierig auf unser Nachbarland machen.

China (Neu) (EDIC)

( ab 04.12.2019, 19.00 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Im ersten Teil der Veranstaltung geht es um Stärken und Schwächen der chinesischen Wirtschaft. China ist heute eine Weltwirtschaftsmacht – chinesische Unternehmen liefern dem Weltmarkt Schiffe, Bekleidung oder Smartphones; China ist eines der wichtigsten Abnehmerländer für Autos, Soja oder Champagner. China ist Investitionsstandort für Unternehmen wie Volkswagen und Herkunftsland von großen Investitionen in Unternehmen wie Mercedes. Chinesische Standorte sind essentieller Bestandteil globaler Wertschöpfungsketten und mit ihrer globalen Investitionsstrategie einer Neuen Seidenstraße versucht die chinesische Staatswirtschaft, wirtschaftliche Macht in politische Macht zu transformieren und investiert in Häfen und Straßen: in Asien und Afrika, in Griechenland und Italien. An einer eigenständigen High-Tech-Entwicklung, an Relevanz der chinesischen Währung auf den Weltfinanzmärkten und an einer angemessenen Repräsentation Chinas in internationalen Organisationen wie dem Währungsfonds – daran mangelt es allerdings noch.

Das chinesische Modell beruht auf einem Ineinandergreifen von konzentrierter politischer Macht und ungezähmtem Kapitalismus. Das hat sich bislang als förderlich für Chinas wirtschaftliche Entwicklung erwiesen. Noch ist das wirtschaftliche Wachstum hinreichend, um Unterschiede zwischen Küste und Binnenland sowie zwischen Arm und Reich zu überdecken: Die Verteilung der Kuchenstücke bleibt ungleich, aber der Kuchen wird größer. Das Wirtschaftswachstum stößt aber zunehmend an ökologische Grenzen. Wenn die Dynamik nachlässt, könnte eine noch aggressivere Außenwirtschaftspolitik (mit mehr Dumping oder mit weiterer Abwertung der Währung) die Folge sein. Wenn die politischen Forderungen aus Hongkong in anderen Teilen des Landes Widerhall finden, ist auch eine noch stärkere Repression nach innen möglich. Chinas Weg zur globalen wirtschaftlichen und politischen Supermacht ist also ein Wachstum auf des Messers Schneide. Davon handelt der zweite Teil der Veranstaltung.

Im dritten Teil des Gesprächs geht es um die gegenwärtigen Asymmetrien in der Weltwirtschaft und die daraus folgenden Auseinandersetzungen zwischen den Weltwirtschaftsmächten. Der Handelskrieg zwischen den USA und China zeigt, dass die Regierung der alten Supermacht die neue Supermacht als Bedrohung wahrnimmt. Unter den gegenwärtigen Voraussetzungen muss man befürchten, dass die verwendeten Waffen die Weltwirtschaft in einen Abwärtsstrudel stoßen. Europa wird in dieser Auseinandersetzung erhebliche Kollateralschäden davontragen. Daher muss es nun eigene Interessen zur Geltung bringen: wissenschaftlich-technischen Vorsprung durch Investitionen in Forschung und Entwicklung sichern, regelbasierten und fairen Wettbewerb einfordern, die Berücksichtigung von Arbeitsrechten in globalen Wirtschaftsbeziehungen fördern sowie verstärkt kooperieren in internationalen Organisationen zum Schutz von Umwelt, Frieden und Sicherheit.

Bilder der Erde: Anderswo. Allein in Afrika (Neu)

( ab 10.12.2019, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

15.000 Kilometer, 414 Tage, 15 Länder: Ein Film über eine Entdeckungsreise, die Suche nach dem Abenteuer und nach dem Ich. Nur mit dem Fahrrad bin ich, Anselm, durch den afrikanischen Kontinent gefahren. Ich habe weder Bus, noch Bahn genutzt und ich habe während der kompletten Reise darauf verzichtet, Trinkwasser zu kaufen. Denn ich wollte Afrika erleben, wie es wirklich ist. Den Menschen und der Natur wirklich nah sein.
Wie sind die Aufnahmen entstanden? Ich habe die Reise selbst gefilmt. Ich habe meine Kamera immer wieder aufgestellt, um an ihr vorbeizufahren. Um besondere Aufnahmen zu kreieren, musste ich kreativ und erfinderisch werden. Neben meinem Stativ waren Bäume, LKWs und Eselskarren meine Helfer. Bei einigen Gelegenheiten habe ich die Kamera auch Menschen auf der Straße in die Hand gedrückt, die ebenso Freude daran hatten. Aus den Aufnahmen ist mein Dokumentarfilm "Anderswo. Allein in Afrika" entstanden.

Aus der Reihe "Bilder der Erde"
Hochkarätige Multimediashows auf großer Kinoleinwand. Lassen Sie sich in diesem Semester in bezaubernde Regionen entführen! In Zusammenarbeit mit dem Kino Center Leer bietet die Volkshochschule spannende Multivisionsshows zu verschiedenen Regionen der Erde an. Auf der großen Kinoleinwand mit hochauflösende Technik, zeigen Ihnen verschiedene Dozent*innen ihre persönlichen Eindrücke von Mensch, Land und Kultur.

Eintritt: 12,00 Euro.
Karten bekommen Sie am Veranstaltungsabend im Kino. Die Abokarte kostet 50,00 Euro und ist in der VHS-Geschäftstelle erhältlich.

Bilder der Erde: Cuba - Rhythmus, Rum und Revolution (Neu)

( ab 14.01.2020, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Pascal Violo erzählt von schneeweißen Palmenstränden und üppigen Regenwäldern, von knarrenden Oldtimern und handgedrehten Zigarren, von wilden Voodoo Rhythmen und verführerischen Salsa Klängen.
Im Vordergrund seiner Erzählungen steht jedoch immer die Begegnung mit den Menschen. In den Straßen Havannas mit ihrem langsam zerfallendem Charme, begegnet er Santeria Priestern und Schachmeistern, in der traumhaft anmutenden Naturlandschaft um Viñales sind es Begegnungen mit Tabakbauern und Künstlern, die ihm das Land näher bringen. Er präsentiert außerdem atemberaubende Naturaufnahmen und beeindruckende Städte-Portraits. In seinen Geschichten spürt man den Rhythmus eines Landes, das zwischen Revolution, Armut und ungebrochener Lebensfreude schwingt.

Aus der Reihe "Bilder der Erde"
Hochkarätige Multimediashows auf großer Kinoleinwand. Lassen Sie sich in diesem Semester in bezaubernde Regionen entführen! In Zusammenarbeit mit dem Kino Center Leer bietet die Volkshochschule spannende Multivisionsshows zu verschiedenen Regionen der Erde an. Auf der großen Kinoleinwand mit hochauflösende Technik, zeigen Ihnen verschiedene Dozent*innen ihre persönlichen Eindrücke von Mensch, Land und Kultur.

Eintritt: 12,00 Euro.
Karten bekommen Sie am Veranstaltungsabend im Kino. Die Abokarte kostet 50,00 Euro und ist in der VHS-Geschäftstelle erhältlich.

Bilder der Erde: Dubai und Abu Dhabi - Metropolen der Superlative (Neu)

( ab 11.02.2020, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

MetropolenIn den Vereinigten Arabischen Emiraten treffen Luxus und Exotik aufeinander. Hier trifft der historische Orient auf die Moderne. Bis zum Jahre 2020 möchte man Besucherzahlen von 20 Millionen pro Jahr erreichen!
Ist Dubai ein Paradies für Touristen? Gunnar Green klärt auf: Er zeigt "schwindelerregende" Bilder der höchsten und teuersten Gebäude dieser Welt. Er vermittelt viele Insidertipps fürs selbständige Entdecken. Wussten Sie, dass es nachts in Dubai schneit? Gleich neben einer Shopping Mall liegt eine der größten Skihallen der Welt. Mit dem Geländewagen erkundet der Fotojournalist die größte Sandwüste der Welt, bis er bei einem "Schwedischen Möbelhändler" zum Frühstücken einkehrt. Wir besuchen die Ferrari World mit der Formel- 1-Rennstrecke und der weltweit schnellsten Achterbahn. In dieser Reportage reiht sich ein Superlativ an den nächsten, doch der Taxifahrer aus Bangladesch und die Bauarbeiter aus Indien kommen auch zu Wort. Am Ende bleibt Gunnar kritisch, ob der opulente Luxus, der die Besucher anlocken soll, ausreicht, um die bald schwindenden Öleinnahmen ausgleichen zu können.
Alles verpackt in atemberaubenden Bildern und einer spannenden Reisegeschichte!

Aus der Reihe "Bilder der Erde"
Hochkarätige Multimediashows auf großer Kinoleinwand. Lassen Sie sich in diesem Semester in bezaubernde Regionen entführen! In Zusammenarbeit mit dem Kino Center Leer bietet die Volkshochschule spannende Multivisionsshows zu verschiedenen Regionen der Erde an. Auf der großen Kinoleinwand mit hochauflösende Technik, zeigen Ihnen verschiedene Dozent*innen ihre persönlichen Eindrücke von Mensch, Land und Kultur.

Eintritt: 12,00 Euro.
Karten bekommen Sie am Veranstaltungsabend im Kino. Die Abokarte kostet 50,00 Euro und ist in der VHS-Geschäftstelle erhältlich.

Bilder der Erde: Südtirol & Dolomiten (Neu)

( ab 10.03.2020, 20.00 Uhr, Kino-Center Leer )

Italien - und doch nicht Italien: Das ist die autonome Provinz Südtirol. Fährt man die Brennerautobahn südwärts, beherrschen Festungen und Apfelplantagen das Bild, eingerahmt von monotonen Felsflanken. Verlässt man jedoch die Autobahn, liegt eine facettenreiche Schatztruhe voller Natur und Kultur vor dem Betrachter, deren Geheimnisse sich dem erschließen, der sich Zeit nimmt für Land und Leute. Denn Südtirol, das ist viel mehr als Berge & Burgen, als Speck & Ski, als die Drei Zinnen & der Ortler, als Waale & Weihwasser, als Wolkenstein & Wanderwege:
Dann die Landschaft: Dolomiten - viel mehr als schroffe bleiche Felszacken! Dreitausender mit und ohne Ötzi-Wahn.
Und Südtirols Farben: Grün - Blau - Rot: Die Bergseen. Grün - Gelb - Schwarz: Herbst auf den Lärchen-Zirben-Almwiesen.
Schließlich: Halbpension kennen auch Steinbock & Co.: Wann vielbegangene Wanderwege die Tiere der Berge zum Essen rufen.
Warum hat Brixen keine Autobahnabfahrt? Warum ist das "Wunder von Mals" eher Symptom, nicht Ursache für Brüche, die heute scheinbar durch die Südtiroler gehen?
Und schließlich die Menschen: Federkielstickerei - eine rare Tradition. Musik: Böhmische aus Albeins. Tourismus & Obst: Fluch und Segen moderner Veränderungen.
Und neben allem stimmt eines: Südtirol ist DAS Bergwanderparadies - und es ist lecker!

Aus der Reihe "Bilder der Erde"
Hochkarätige Multimediashows auf großer Kinoleinwand. Lassen Sie sich in diesem Semester in bezaubernde Regionen entführen! In Zusammenarbeit mit dem Kino Center Leer bietet die Volkshochschule spannende Multivisionsshows zu verschiedenen Regionen der Erde an. Auf der großen Kinoleinwand mit hochauflösende Technik, zeigen Ihnen verschiedene Dozent*innen ihre persönlichen Eindrücke von Mensch, Land und Kultur.

Eintritt: 12,00 Euro.
Karten bekommen Sie am Veranstaltungsabend im Kino. Die Abokarte kostet 50,00 Euro und ist in der VHS-Geschäftstelle erhältlich.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen