Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Kommunikation

Veranstaltung "" (Nr. ) ist für Anmeldungen nicht freigegeben.

Seite 1 von 2

Heidelberger Elterntraining

( ab 19.02.2020, 19.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Gruppentrainingsprogramm für Eltern von sprachentwicklungsverzögerten Kindern im Alter von 2-3 Jahren
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
Das Heidelberger Elterntraining wurde speziell für Eltern von zwei- bis dreijährigen Kindern mit einer verzögerten Sprachentwicklung erarbeitet. Wenn Ihr Kind zum Zeitpunkt der U7 mit zwei Jahren weniger als 50 Wörter spricht und keine oder nur wenig Zweiwort-Kombinationen (z.B. "Mama Ball" oder "Papa weg") bildet, können Sie im Heidelberger Elterntraining lernen, wie Sie alltägliche Situationen gezielt so gestalten können, dass Ihr Kind beim Sprechenlernen gefördert wird. Der Verlauf des Elterntrainings orientiert sich an folgenden Schwerpunktthemen: Ursachen einer verzögerten Sprachentwicklung, sprachförderliche Grundhaltung, das Bilderbuch zur Wortschatzförderung, Optimierung des Sprachangebotes in Alltagssituationen. Das Training umfasst acht Sitzungen zu je zwei Stunden.
Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Gebärdensprache II

( ab 19.02.2020, 20.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 2 )

Für Teilnehmer*innen mit Vorkenntnissen
Sie haben im vorigen Semester am Kurs "Gebärdensprache I" teilgenommen und Lust, sich noch weiter mit Gebärdensprache zu beschäftigen? In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, bereits Gelerntes zu vertiefen, weitere Gebärdenzeichen kennenzulernen und Dialoge auszuprobieren!

Konfliktmanagement in der Gesprächsführung (neu)

( ab 06.03.2020, 18.00 Uhr, Haneburg, Saal IV )

Gesprächsführung in schwierigen Situationen
Wir unterscheiden heute gerne zwischen überreden und überzeugen. Überzeugendes Argumentieren ist die Basis für einen effektiven, zeitsparenden und motivierenden, vor allem aber einen menschlichen Umgang miteinander am Arbeitsplatz.
Dieses Seminar spricht daher sowohl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als auch Vorgesetzte an, in deren Arbeitsgebiet schwierige Gesprächs- und Besprechungssituationen zu bewältigen sind.
In diesem Seminar können Sie Ihre individuellen Gesprächssituationen der Arbeitswelt, wie z. B. konfliktreiche Zweiergespräche, komplexe Diskussionsrunden oder schwierige Besprechungen in einem geschützten Raum praktisch erproben.
Gleichzeitig erhalten Sie Informationen und Reflexions- sowie Übungsmöglichkeiten.

Betreuungszeit an Grundschulen gestalten (KAUR.011.041) (neu)

( ab 09.03.2020, 14.30 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Im Rahmen der Verlässlichen Grundschule leiten die Pädagogische Mitarbeiter*innen an Grundschulen die Betreuungsgruppen für die 1. und 2. Klassen. Diese gestalten sie selbstständig mit Aktivitäten aus den Bereichen Spiel, Bewegung, Entspannung oder Kreativität. Dabei ergeben sich in der Arbeit mit den unterschiedlichsten Schüler*innen immer wieder viele Fragen rund um das Thema "Betreuungszeit". An diesem Nachmittag haben Sie die Gelegenheit, sich über Ihre Fragen auszutauschen und neue Anregungen für Ihre Betreuungsstunde zu erhalten.
Die Teilnehmenden werden gebeten, bewährte Angebote aus ihrer Praxis für den kollegialen Austausch mitzubringen.

Und, wie war's? - Auswertungsmethoden für Bildungsangebote (neu)

( ab 24.03.2020, 19.00 Uhr, Haneburg, Saal IV )

Ob zum Ende eines Kurses oder mal mittendrin im Seminar…Mit Hilfe von Auswertungsmethoden können Dozent*innen sich Rückmeldungen ihrer Teilnehmenden zum Seminar holen. Aber welche Methoden passen zu welchem Unterrichtssetting? Welche haben sich bewährt? Und wo brauchen Sie mal neue Anregungen?
An diesem Abend möchten wir Dozent*innen in lockerer Atmosphäre zum Austausch über Auswertungsmethoden einladen und Ihnen neue Impulse für Ihren Workshop oder Kurs geben. In welchem Fachbereich Sie tätig sind, spielt dabei keine Rolle.

Kommunikation im Alter (neu)

( ab 25.03.2020, 19.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Vortrag
Kommunikation hat im Alter einen hohen Stellenwert. Ältere Menschen haben in der Regel mehr Zeit, das Kommunikationsbedürfnis nimmt zu: Auf einen kleinen Schwatz zu den Nachbarn oder zum Kaffeeklatsch mit alten Freund*innen, Geschichten von früher erzählen. Im Alter ändert sich häufig der Kommunikationsstil. Ältere Menschen kommen schnell ins Erzählen und holen bis weit in die Vergangenheit aus. Das kann für Gesprächspartner*innen anstrengend sein. Hinzu kommen eventuelle gesundheitliche Einschränkungen, wie z.B. Schwerhörigkeit oder Gedächtnisschwierigkeiten. Dieser Vortrag soll Ihnen Hintergrundwissen und Tipps für die Kommunikation mit älteren Menschen geben, um so Verständnis zu wecken und damit den Umgang miteinander zu erleichtern.

Systemisches Fragen (neu)

( ab 17.04.2020, 18.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

"Der geistige Prozess braucht kollaterale Energie." (Bateson)
In diesem Seminar lernen Sie Fragetechniken kennen, die auf einer Kenntnis der Umgebung Ihrer Gesprächspartner beruhen. Um sich an der Realität und dem Umfeld zu orientieren, ist es nötig, abgestufte Fragen zu formulieren. Direkte, schnelle Aussagen führen häufig nur zu Blockaden.
Die TeilnehmerInnen erhalten Hinweise, wie Sie Kontakt herstellen, Strukturen aufzeigen und Änderungsprozesse in Gang bringen können. Belastende Begriffe werden vermieden, damit Bewegung in starre Abläufe kommt und weite Denkprozesse möglich werden.
Der Kurs enthält einen Vortrag, Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch, praktische Übungen und die Bearbeitung von Informationsblättern.
Für eine Kursmappe entstehen Kosten von 6,00 €.
Inhalte:
- Systemische Vorüberlegungen, Aufschlüsselung von Begriffen
- Zirkuläre Fragen; Wunderfragen; kognitive Interviews;
- Gewichtung und Reihenfolge der Sätze; Wortwahlbetrachtung
- Anwendungsmöglichkeiten der 4 Kommunikationskanäle

BODYTALK - den Körper sprechen lassen und Gesten "lesen"

( ab 18.04.2020, 10.00 Uhr, Haneburg, Saal IV )

Sie sollten die Bedeutung der Körpersprache nicht unterschätzen. Erfolg und persönlicher Kontakt hängen direkt davon ab. Die Teilnehmerinnen erhalten in diesem Kurs Hinweise, wie sie wirken und wie sie ihre persönliche Stärken am besten verkörpern. Es geht darum, natürlich „rüber“ zu kommen ohne angestrengte Tricks.
In dieser Fortbildung können sie gefahrlos üben, Gedanken so in Gesten zu verwandeln, dass sie auch zum Gesagten passen. Niemand braucht sich hinter „Nettigkeiten“ zu verstecken. Dies gilt auch für Bewerbungsgespräche, bei denen viel zu häufig krampfhaft auf der Sachebene argumentiert wird. Der Kurs beschreibt zudem differenzier diejenigen Körpersignale, hinter denen eine Unwahrheit steckt. Gesprächspartner*innen können relativ einfach durchschaut werden. Sie brauchen also nciht mehr im „Dunklen tappen“, um Lügen zu erkennen.
Der Leiter ist Schauspieler (TE Hannover) und Trainer für Prozesskommunikation®:
Ich bin o.k.+, du bist o.k.+
Für Arbeitsblätter entstehen Kosten von 6,00 €.

Inhalte:
- Souveränität verkörpern
- Emotionen spielerisch üben und Verkrampfungen lösen
- Authentizität verstehen: Mimik, Beinhaltung, Blick, Rhythmus
- Anhand von Papieren Regeln für die Gestik erkennen
- freundliche Beschreibung des eigenen Auftretens erleben

Erfolgreiche Mitarbeiter*innen-Jahresgespräche in der Kita (neu)

( ab 20.04.2020, 9.00 Uhr, Haneburg, Foyer )

In diesem Seminar wenden wir uns den Gelingensbedingungen von Mitarbeiter*innen-Jahresgespräch in Kindertagesstätten zu.
Inhalte und Themen werden sein:
• Führung, Führungsrolle und Führungsstil
• Die Rolle und Aufgaben der Führungsperson und der*des Mitarbeiters*in
• Kommunikation als Führungsinstrument (oder: Wie Begegnungen gelingen)
• Erfolgreiche Gesprächsführung – dialogische Haltung – Coaching
• Die drei Phasen des Jahresgesprächs
• Struktur und zeitliche Planung im Jahresverlauf
• Rechtliche Tipps
• Vorbereiten aber richtig
Neben einer theoretischen Einführung werden wir Gespräche und Gesprächsverlaufe praktisch miteinander erproben und verschiedene Methoden und Gesprächsleitfäden ausprobieren.

Präsentationsmedien souverän nutzen - Grundkurs (KAUR.017.040) (neu)

( ab 24.04.2020, 16.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Ein Seminar für Lehrkräfte in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
Dieser Workshop richtet sich an Lehrkräfte, die bislang nur selten mit Beamer, Laptop und Dokumentenkamera gearbeitet haben und bietet diesen die Möglichkeit, durch Theorie und Praxis mehr Sicherheit und Grundkenntnisse bei der Verwendung dieser Geräte zu erhalten. Jeder Teilnehmende erhält die Möglichkeit, diese Präsentationsmedien selbst auszuprobieren und sich Tipps und Tricks im direkten Gespräch zu holen.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen