Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Kommunikation

Seite 1 von 2

Heidelberger Elterntraining

( ab 04.02.2019, 19.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Gruppentrainingsprogramm für Eltern von sprachentwicklungsverzögerten Kindern im Alter von 2-3 Jahren
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
Das Heidelberger Elterntraining wurde speziell für Eltern von zwei- bis dreijährigen Kindern mit einer verzögerten Sprachentwicklung erarbeitet. Wenn Ihr Kind zum Zeitpunkt der U7 mit zwei Jahren weniger als 50 Wörter spricht und keine oder nur wenig Zweiwort-Kombinationen (z.B. "Mama Ball" oder "Papa weg") bildet, können Sie im Heidelberger Elterntraining lernen, wie Sie alltägliche Situationen gezielt so gestalten können, dass Ihr Kind beim Sprechenlernen gefördert wird. Der Verlauf des Elterntrainings orientiert sich an folgenden Schwerpunktthemen: Ursachen einer verzögerten Sprachentwicklung, sprachförderliche Grundhaltung, das Bilderbuch zur Wortschatzförderung, Optimierung des Sprachangebotes in Alltagssituationen. Das Training umfasst acht Sitzungen zu je zwei Stunden.
Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Gebärdensprache II

( ab 20.02.2019, 20.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 2 )

Fortsetzung aus dem Vorsemester
In diesem Kurs vertiefen Sie Ihre Vorkenntnisse aus dem letzten Semester und erweitern Ihre Fähigkeiten, in der Gebärdensprache zu kommunizieren.
Wie geht es Ihnen? Sie trauen sich nicht, vor einer Gruppe von Menschen zu sprechen? Sie fühlen sich unwohl bzw. Sie sind nervös im Kreis Ihrer Vereins- oder Arbeitskolleg*innen, Ihrer Nachbarschaft oder auf einer Familienfeier das Wort zu ergreifen? Dann sind Sie hier genau richtig! In diesem Seminar erlernen Sie nicht nur ein umfangreiches Handwerkszeug, sondern wir und besonders Sie werden auch das tun, wodurch man das Reden halten lernt- durch Reden.
Es erwarten Sie intensive Trainingstage mit theoretischem Input, Einzel- und Gruppenarbeit, Feedback sowie der praxisnahen Bearbeitung eigener Fallbeispiele und Fragen der Teilnehmer*innen.

Professionell in Führung (BU) (neu)

( ab 24.04.2019, 9.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Für Unternehmer*innen, Führungskräfte oder Personalverantwortliche aller Branchen
Bildungsurlaub
Authentisch und souverän aufzutreten ist die Schlüsselqualifikation einer charismatischen Führungspersönlichkeit, um Sympathie zu ernten, Begeisterung zu wecken und Mitarbeitende für sich zu gewinnen. Wir schleifen Sie zu einem Diamanten und sensibilisieren Sie dafür, Ihre Mitarbeitenden mit Akzeptanz, Vertrauen und Liebe zu führen, formell und informell.
Unsere dringlichste betriebliche Hausaufgabe ist es, die richtigen Mitarbeitenden zu finden, zu binden und dauerhaft gesund, zufrieden und motiviert zu halten. Vermeiden auch Sie den Weggang Ihrer Mitarbeiter*innen und sorgen Sie für Strukturen, die für und nicht gegen Ihre Mitarbeitenden gemacht sind, in denen sich Ihre Mitarbeiter*innen wohlfühlen. Zeigen Sie schon den Bewerber*innen, dass Ihnen als Arbeitgeber*in das Wohlbefinden und die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter*innen am Herzen liegen.

Die Kunst des feinfühligen Fragens

( ab 24.04.2019, 18.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

Viele Fragen werden zu direkt formuliert und provozieren Widerstände. Gelegentlich ist auch der Kommunikationskanal falsch gewählt, es entsteht kein Kontakt. Was ist zu tun? Möchten Sie in kompakter Form die wichtigsten Frageformen kennenlernen, um sich passender und verständnisvoller auszudrücken? An diesem Abend erfahren Sie, welche Möglichkeiten es gibt. Behandelt werden anhand von Arbeitspapieren oder in kurzen praktischen Übungen:
- versteckte Befehle
- rhetorische Fragen, kognitive Interviews
- Antworten im Vorstellungsgespräch
- Schlüsselfragen zur Person, empathische Fragen
- konfrontierende Sätze / Merkmale unwahrer Antworten / Rededefinitionen
- Kommunikationskanäle in Alltagssituationen

Einführung in das Neuro-Linguistische Programmieren (NLP) (neu)

( ab 26.04.2019, 17.00 Uhr, Haneburg, Saal IV )

Wochenendworkshop
Wie erfolgreich wir im Umgang mit anderen Menschen sind, hängt im Wesentlichen auch damit zusammen, ob es uns gelingt, Verständnis für die Welt des anderen aufzubauen und ob wir die "richtigen" Worte finden. NLP wurde in den 70er Jahren von dem Mathematiker Richard Bandler und dem Linguisten John Grindler entwickelt und gilt heute als eines der erfolgreichsten Kommunikationsmodelle aus der Praxis und für die Praxis.
Es wird eine Einführung in die Theorie und Praxis von NLP gegeben und dabei mit Hilfe vieler praktischer Übungen auf eine sinnvolle Umsetzung im (beruflichen) Alltag vorbereitet.

Statusspiele: "Mein Haus, mein Auto, mein Boot." (neu)

( ab 11.05.2019, 9.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Statusspiele finden in jedem Gespräch statt. Im Café, im Wartezimmer, am Arbeitsplatz oder im Klassenzimmer. Wie funktioniert Status im Gespräch? Welche Formen des Status gibt es? Wie entstehen Konflikte daraus und wie kann man ihnen entgegnen?

Ukulele für Einsteiger*innen (KAUR.920.074) (neu)

( ab 17.05.2019, 15.00 Uhr, Haneburg, Saal I )

In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
Die Ukulele eignet sich zum Einsatz im pädagogischen Bereich. Sie ist leicht zu transportieren, preiswert in der Anschaffung und vergleichsweise leicht zu erlernen. Das erprobte Lernmodell des erfahrenen Dozenten lässt zu, dass die Grundkenntnisse wie verschiedene Akkorde, leichte Anschlagstechniken und einfache Liedbegleitung an zwei Nachmittagen vermittelt werden können. Sie sind dann in der Lage, Lieder des täglichen Gebrauchs für alle Altersstufen zu begleiten. Anregungen und Wünsche der Kursteilnehmer*innen sind willkommen. Eine Betreuung über den Kurs hinaus ist möglich. Eine Fortsetzung des Kurses zur Erweiterung und Vertiefung der Spieltechniken wird im Herbst 2019 angeboten.
Link zur Anmeldung: https://vedab.de/veranstaltungsdetails.php?vid=106319

Grundschüler*innen zu Streitschlichter*innen ausbilden (KAUR.922.061)

( ab 27.05.2019, 9.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Ein Seminar für Pädagogische Mitarbeiter*innen und Grundschullehrkräfte in Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
Die Förderung von Eigenständigkeit, Verantwortungsgefühl und sozialem Verhalten ist eine wichtige Aufgabe für die Schule. Streitschlichtung ist hierbei ein hilfreiches Instrument, um Zivilcourage, Konfliktfähigkeit und achtsame Kommunikation der Schüler*innen zu trainieren. Für die Umsetzung braucht es motivierte Schüler/innen, die sich als Streitschlichter/innen ausbilden lassen. Diese sollen im Schulalltag Streitende begleiten, eine eigene Lösung zu finden.
Die Ausbildung und Begleitung von Streitschlichter/innen werden an diesem Tag thematisiert. Die Inhalte und Technik der Streitschlichtung stehen im Vordergrund und werden sowohl erläutert als auch erprobt. Materialien für den Einsatz in einer (neu zu bildenden) Streitschlichter/innen-Gruppe werden vorgestellt.

Kommunikation für alle Fälle! (BU) (neu)

( ab 24.06.2019, 8.30 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Kommunikationsworkshop für die Haken und Ösen in Gesprächen
Bildungsurlaub für Teilzeitbeschäftigte
Das "So macht man das- Wissen" ist vorhanden und funktioniert auch meistens. Irgendwie. Und dennoch gibt es bestimmte Menschen oder Situationen bei bzw. in denen Sie mit "Ihrem Latein" am Ende sind? Für genau diese Fälle hält dieses Seminar die passgenaue Lösung bereit. So meistern Sie dann zukünftig knifflige Situationen souverän und professionell.

Methoden
- kurze theoretische Inputs
aus den Bereichen allg. Kommunikation, Konfliktmanagement, Rhetorik und Schlagfertigkeit
- Rollenspiele und Gesprächsübungen
- Selbstbild-/ Fremdbild
- Wirkung der eigenen Körpersprache
- Reflexion
- Diskussion und Austausch
- Feedback
- konkrete Fälle / Anliegen der Teilnehmenden bearbeiten

Zielgruppe
Menschen, die bereits theoretische Grundkenntnisse im Bereich
Kommunikation besitzen, und diese vor allem praktisch ausbauen und festigen wollen.

Die Teilnehmer*innen erarbeiten sich ein umfangreiches Handwerkszeug für verschiedene Kommunikationssituationen im Alltag. Sie lernen verschiedene Techniken kennen und anwenden, damit sie zukünftige Kommunikationen erfolgreich führen können.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen