Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Kommunikation

Seite 1 von 2

Gebärdensprache

( ab 12.09.2018, 20.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 2 )

Sie interessieren sich für Gebärdensprache und möchten sich gerne (besser) mit gehörlosen Menschen unterhalten können?
Ich lade Sie ein, in diesem Kurs mehr über eine faszinierende Sprache zu erfahren. Neben den Besonderheiten der Kommunikation mit Hörgeschädigten und theoretischen Grundlagen zur Gebärdensprache werden Sie erste einfache Gebärdenzeichen kennenlernen.
Bei Interesse kann im Folgesemester ein Kurs über mehrere Termine angeboten werden.

Heidelberger Elterntraining

( ab 16.10.2018, 9.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Gruppentrainingsprogramm für Eltern von sprachentwicklungsverzögerten Kindern im Alter von 2-3 Jahren
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
Das Heidelberger Elterntraining wurde speziell für Eltern von zwei- bis dreijährigen Kindern mit einer verzögerten Sprachentwicklung erarbeitet. Hier lernen Eltern, wie sie ihr Kind im alltäglichen Umgang sinnvoll sprachlich anregen und begleiten können und wie sie bestimmte Situationen gezielt sprachförderlich nutzen können.
Folgende Themen sind u. a. Bestandteil des Trainings:
- Voraussetzungen für den Spracherwerb
- Ursachen der verzögerten Sprachentwicklung
- Sprachförderliche Grundhaltung
- Das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern
- Bedeutung des gemeinsamen Spiels
- Optimierung des Sprachangebots in Alltagssituationen
- Sprachspiele - Fingerverse, Lieder, Reime
Das Training enthält 7 Sitzungen zu je 2 Stunden, die ohne Kinder stattfinden. Nach einem halben Jahr findet ein achter Termin zur Nachschulung statt.
Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.

Raumgestaltung in der Krippe (neu)

( ab 06.11.2018, 18.15 Uhr, Haneburg, Saal II )

Ein Seminar für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen
"Der Raum als dritter Erzieher" - was bedeutet das eigentlich für die Raumgestaltung?
Denn pädagogische Raumgestaltung ist mehr als die sorgfältige Platzierung von Möbeln und Deko. An diesen zwei Seminartagen sollen Sie die Möglichkeit und die Zeit haben, sich intensiv mit dem Thema zu befassen. Theoretische und praktische Vermittlung von kreativer Raumgestaltung sollen verdeutlichen, warum Räume sich verändern müssen.

Schnuppernachmittag Gebärdensprache

( ab 17.11.2018, 14.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 2 )

Sie interessieren sich für Gebärdensprache und möchten sich gerne (besser) mit gehörlosen Menschen unterhalten können?
Ich lade Sie ein, in einem Kurzseminar mehr über eine faszinierende Sprache zu erfahren. Neben den Besonderheiten der Kommunikation mit Hörgeschädigten und theoretischen Grundlagen zur Gebärdensprache werden Sie erste einfache Gebärdenzeichen kennenlernen.

Einführung in die Psychomotorik (neu)

( ab 23.11.2018, 8.00 Uhr, Haneburg, Saal III )

Ein Workshop für pädagogische Fachkräfte
An diesem Wochenende bietet der Workshop einen Einblick in die psychomotorische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. In praktischen und theoretischen Einheiten erhalten die Teilnehmer/innen ein Verständnis für die Rolle des/der Psychomotoriker/in in der pädagogischen und therapeutischen Arbeit mit Menschen.
Im Zeitalter von Zeitmangel, Unachtsamkeit und Überforderung ist die Psychomotorik eine unerlässliche Methode den beruflichen Alltag zu bereichern. Eine bewegte Sinneswelt und einfach gestaltete Lernentwicklungen zeigen die vielfältige Möglichkeit der Psychomotorik auf.

Herausfordernde Kinder in der Kindertageseinrichtung (neu)

( ab 23.11.2018, 9.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Begegnungs- und Unterstützungsformen in der Kindertageseinrichtung
Ein Seminar für pädagogische Fachkräfte
Die Kindertagesstätte und die familiäre Lebenswelt sind zwei bedeutsame Orte für die Kinder, die mit der kindlichen Entwicklungsaufgabe einhergehen, sich den beiden Systemen anzupassen. Das Kind erlebt den Unterschied kultureller Aspekte, Sprachen und Rituale. In den beiden Lebenswelten machen Kinder unterschiedliche Erfahrungen. Beide Lebenswelten stellen Erwartungen an die Mädchen und Jungen. Die ungleichen Anforderungen/ Anpassungen löst jedes Kind auf seine Weise. Manchmal zeigt sich das Verhalten als „herausforderndes Verhalten“ – ganz still, laut oder auch aggressiv…
In diesem Seminar machen wir uns auf die Suche nach Handlungsmöglichkeiten, Begegnungs- und Unterstützungsformen in der Kindertageseinrichtung.

Herausforderndem Verhalten bei Schulkindern begegnen (KAUR.847.201)

( ab 23.11.2018, 15.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Fortbildung für Pädagogische Mitarbeiter/innen an Grundschulen
In Kooperation mit dem Kompetenzzentrum für Lehrerfortbildung RPZ
In der Betreuungsstunde, auf dem Schulhof oder in der Hausaufgabenbetreuung begegnen uns immer mehr Kinder mit herausforderndem Verhalten. Im Umgang mit diesen Kindern stoßen wir schnell an unsere persönlichen und pädagogischen Grenzen.
In dieser Fortbildung werden wir uns intensiv mit unserem Auftreten, unserer Rolle und der Deeskalation von Konflikten auseinandersetzen, um zukünftig in schwierigen Situationen wieder handlungsfähig zu sein. Dazu gehören neben Informationen über herausforderndes Verhalten auch Übungen und themenbezogene Spiele sowie Reflexion unseres Arbeitsalltags.

Personal-Marketing für Arbeitgeber/innen - so werden Sie magnetisch!

( ab 06.12.2018, 9.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Für Unternehmer/innen, Führungskräfte oder Personalverantwortliche aller Branchen
Unsere dringlichste betriebliche Hausaufgabe ist es, die richtigen Mitarbeitenden zu finden, zu binden und dauerhaft gesund, zufrieden und motiviert zu halten.
Circa 360.000 Stellen sind im Mittelstand in Deutschland unbesetzt, was zu einem Schaden von ca. 46 Mrd. Euro jährlich führt.
Vermeiden auch Sie den Weggang Ihrer Mitarbeiter/innen und sorgen Sie für Strukturen, die für und nicht gegen Ihre Mitarbeitenden gemacht sind, in denen sich Ihre Mitarbeiter/innen wohlfühlen, und zeigen Sie ihnen, dass Ihnen als Arbeitgeber das Wohlbefinden und die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter/innen am Herzen liegen.

NUDGE: reibungslos kommunizieren

( ab 11.01.2019, 18.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 3 )

Obama nutzte es, und Angela Merkel sowieso. Diese Technik scheint so nützlich zu sein, dass Thaler 2017 sogar den Nobelpreis erhielt: für die positive Kommunikationsform, die Menschen einen kleinen "Schubser" (nudge) in die günstigste Richtung gibt. Der Kurs bietet Impulse zur Gestaltung der Situation, zum Design von Gegenständen, besondere Redewendungen und Anregungen für bildhafte Aussagen. Anhand von Informationspapieren, praktischen Übungen und Anschauungsbeispielen wird erklärt, wie bestimmte Aussagen verfeinert werden können. Falls Sie das Nudging nicht direkt anwenden möchten, könnte Ihnen das Verstehen dieser Technik auch dabei helfen, Manipulationen aus dem Weg zu gehen.
Die Teilnehmenden können folgende Fertigkeiten erwerben:
- alltägliche Abläufe hinterfragen und verbessern
- Kernaussagen kreativ und knapp darstellen
- Lösungsorientierung / Reframing / Vereinfachung untersuchen
- "Bahnung und Wunsch nach Konformität" nutzen
- alle Wahrnehmungsebenen beachten

Schlüsselsituationen im Krippenalltag (neu)

( ab 12.01.2019, 9.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Bewusst gestaltete Bildungssituationen
Ein Seminar für pädagogische Fachkräfte
Die Entwicklung und Bildung eines Kindes in den ersten Lebensjahren sind eng miteinander verknüpft. Kinder brauchen für ihre Lern- und Reifungsprozesse keine künstlich geschaffenen Bildungssituationen, sondern alltägliche, alltagsnahe Erfahrungen. Im Krippenalltag sind es im Tageslauf die wiederkehrenden Situationen, die als Schlüsselsituationen definiert werden können. Sie sind Lebenssituationen, die dem Kind aktuell Erfahrungen und Erlebnisse ermöglichen, sich Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten entsprechend der zu bewältigenden Entwicklungsaufgaben anzueignen.
In diesem Seminar identifizieren wir diese Situationen im Krippenalltag und beleuchten zur Optimierung dieser Bildungsmomente, die pädagogische Ausgestaltung.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen