Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Kommunikation

Seite 1 von 2

Systemische/r Familienberater/in (vhsConcept)

( ab Do., 29.9., Uhr, VHS-Bildungszentrum Norden, Uffenstr.1 )

- berufsbegleitende Fortbildung für Personen, die in sozialer, pädagogischer und beraterischer Arbeit mit (Teil-)Familien und/oder Paaren arbeiten
Es werden in dieser Fortbildung in 168 UStd. verschiedene systemische Ansätze vermittelt, diese in Praxis und Selbsterfahrung erprobt und ein professioneller Umgang für die eigene (Beratungs-) Tätigkeit eingeübt. Die Auseinandersetzung mit sich selbst in der Rolle als Familienberater/in einerseits und in der Interaktion mit dem Klientensystem andererseits steht im Mittelpunkt dieser Fortbildung.
Genauere Ausführungen zu den Lehrgangsinhalten, den Lernzielen und den Methoden finden Sie in dem gesonderten Flyer "Systemische/r Familienberater/in (vhs-Concept)" erhältlich bei der KVHS Norden.
Informationsveranstaltung: 29. September 2016, 19:00 Uhr, VHS-Bildungszentrum Norden, Uffenstr.1
Information/Kontakt: Tel. (04931) 924-183 oder E-Mail: t.gerdes@kvhs-norden.de

Ernst Schulze Bremer
2 Bildungsurlaubswochen: 28. November - 02. Dezember 2016, 22. – 26. Januar 2018
4 Wochenendseminare in 2017: 13. – 15. Januar, 12. – 14. Mai, 22. – 24. September, 17. – 19. November
Kosten: 1.505,00 EUR , in 7 Raten zu 215,00 €. Zusätzlich 120,00 € Prüfungsgebühr an den Landesverband der Volkshochschulen. Evtl. Erhöhung der Prüfungsgebühr wird von den Teilnehmenden getragen.

Pflegeeltern werden - eine Aufgabe für uns? (neu)

( ab Mo., 23.10., 16.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 1 )

In Kooperation mit dem Jugendamt Landkreis Leer, Pflegekinderdienst
Kinder, die aus unterschiedlichen Gründen kurz- oder langfristig nicht mehr von ihren eigenen Eltern versorgt werden können, sollen nach Möglichkeit bei Pflegefamilien untergebracht werden.
Die Entscheidung, ein fremdes Kind in die eigene Familie aufzunehmen, ist in der Regel mit vielen Fragen verbunden:
- Was brauchen die Kinder?
- Wer kann Pflegemutter/-vater werden?
- Welche Voraussetzungen muss man als Familie erfüllen?
- Wer begleitet mich dabei?
Im Rahmen der Veranstaltung bekommen Sie Informationen und Hintergrundwissen rund um das Thema "Pflegeeltern werden".

Heidelberger Elterntraining (neu)

( ab Di., 24.10., 9.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Gruppentrainingsprogramm für Eltern von sprachentwicklungsverzögerten Kindern im Alter von 2-3 Jahren
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
Das Heidelberger Elterntraining wurde speziell für Eltern von zwei- bis dreijährigen Kindern mit einer verzögerten Sprachentwicklung erarbeitet. Hier lernen Eltern, wie sie ihr Kind im alltäglichen Umgang sinnvoll sprachlich anregen und begleiten können und wie sie bestimmte Situationen gezielt sprachförderlich nutzen können.
Folgende Themen sind u. a. Bestandteil des Trainings:
- Voraussetzungen für den Spracherwerb
- Ursachen der verzögerten Sprachentwicklung
- Sprachförderliche Grundhaltung
- Das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern
- Bedeutung des gemeinsamen Spiels
- Optimierung des Sprachangebots in Alltagssituationen
- Sprachspiele - Fingerverse, Lieder, Reime
Das Training enthält 7 Sitzungen zu je 2 Stunden, die ohne Kinder stattfinden. Nach einem halben Jahr findet ein achter Termin zur Nachschulung statt. Dieser Reflektionstermin erfolgt im Frühjahr 2018 nach Absprache.
Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt.
Fortbildung für pädagogische Fachkräfte in der Kindertageseinrichtung
Die Pädagogik der Inklusion geht von einer Welt der Vielfalt aus. Die Teilhabe am sozialen und kulturellen Miteinander soll für benachteiligte Menschen erhöht werden.
Für Kindertageseinrichtungen bedeutet das in erster Linie, alle Kinder wertzuschätzen und ihnen Teilhabe zu ermöglichen - unabhängig von ihrer Herkunft, dem Geschlecht, von geistigen oder körperlichen Voraussetzungen oder anderen Unterschieden.
In diesem Seminar werden wir gemeinsam an Fallbeispielen Möglichkeiten und Grenzen von Inklusion diskutieren.
Wir werden den (Kita-) Alltag betrachten, um Barrieren aufzudecken, wo wir sie nicht vermuten würden.

Kinder brauchen Grenzen?! (neu)

( ab Fr., 27.10., 9.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Eine Veranstaltung für Eltern
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
An einem Vormittag möchten wir mit Ihnen zum aktuellen Thema "Kinder brauchen Grenzen?!" ins Gespräch kommen und mit Ihnen über Sinn und Unsinn von Grenzen diskutieren.

Die Thematik wird im Kurs "Kinder brauchen Grenzen?! Und was brauchen Eltern?" an vier Vormittagen fortgesetzt.
Tagesseminar für pädagogische Fachkräfte und Interessierte
In der Fortbildung geht es um die Fähigkeiten, Voraussetzungen und Basisfunktionen einer guten Sprachentwicklung. Doch was ist, wenn Laute fehlen, Sätze nicht richtig gebildet werden und Wörter ausbleiben? Wie können wir diese Kinder unterstützen und begleiten? Folgende Inhalte werden aufgegriffen:
- Meilensteine der kindlichen Sprachentwicklung
- Entstehungsfaktoren von Sprachstörungen
- Screening von Risikokindern
- Sprachbereiche und mögliche Beeinträchtigungen
- Sprachförderung und -bildung im Elementarbereich
- Mehrsprachigkeit bei Kindern

Herausforderndem Verhalten bei Auszubildenden begegnen (neu)

( ab Mi., 1.11., 18.30 Uhr, Haneburg, Saal II )

Ein Seminar für Ausbilder/innen in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer Niedersachsen
In den Ausbildungsbetrieben begegnen uns immer mehr Auszubildende mit herausforderndem Verhalten. Im Umgang mit diesen jungen Erwachsenen stoßen wir schnell an unsere persönlichen und pädagogischen Grenzen.
In dieser Fortbildung werden wir uns intensiv mit unserem Auftreten, unserer Rolle und der Deeskalation von Konflikten auseinandersetzen, um zukünftig in schwierigen Situationen wieder handlungsfähig zu sein. Dazu gehören neben Informationen über herausforderndem Verhalten auch Übungen und themenbezogene Spiele sowie Reflexion unseres Arbeitsalltags.

Wenn Kinder stottern (neu)

( ab Sa., 4.11., 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum A )

Tagesseminar für pädagogische Fachkräfte und Interessierte
Häufig bestehen Unsicherheiten, wenn Kinder über längere Zeit unflüssig sprechen. Je früher Stottern erkannt wird, umso früher können chronifizierende und das Stottern stabilisierende Bedingungen vermieden werden.
Dieses Seminar richtet sich an pädagogische Fachkräfte und andere Interessierte und wird folgende Themen behandeln:
- Was sind normale Sprechunflüssigkeiten und was ist Stottern?
- Wie entsteht Stottern?
- Welchen Einfluss haben Eltern bei der Entstehung und dem Verlauf von Stottern?
- Wie kann ein stotterndes Kind unterstützt werden?
- Wann brauchen Eltern/ Pädagog/innen einen professionellen Rat/ wann braucht das Kind eine Therapie?
- Praxisbeispiele der Teilnehmer/innen.

Schnuppernachmittag Gebärdensprache (neu)

( ab Sa., 4.11., 14.30 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 2 )

Sie interessieren sich für Gebärdensprache und möchten sich gerne (besser) mit gehörlosen Menschen unterhalten können?
Ich lade Sie ein, in einem Kurzseminar mehr über eine faszinierende Sprache zu erfahren. Neben den Besonderheiten der Kommunikation mit Hörgeschädigten und theoretischen Grundlagen zur Gebärdensprache werden Sie erste einfache Gebärdenzeichen kennenlernen.
Bei Interesse kann im Folgesemester ein Kurs über mehrere Termine angeboten werden.

Kinder brauchen Grenzen?! Und was brauchen Eltern? (neu)

( ab Fr., 10.11., 9.00 Uhr, Leer, Beratungs- u. Therapiezentrum der AWO, Heisfelder Str. 28 )

Fortsetzungskurs für Eltern
In Kooperation mit dem Beratungs- und Therapiezentrum der AWO
In diesem Fortsetzungskurs wollen wir weiterhin Ihre elterliche Kompetenz stärken, indem wir uns mit den folgenden Themen beschäftigen:
- Gestaltung des Familienlebens
- Familienregeln
- gelungene und weniger gelungene Situationen des Familienalltags

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen