Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Gesundheit / Entspannung / Körpererfahrung

Seite 1 von 5

Yogilates - Rückenfitness am Vormittag (neu)

(Hesel, ab 09.09.2020, 9.00 Uhr, Brinkum, Dorfgemeinschaftshaus, Schulstr. 5 )

In diesem Kurs werden Übungen aus den Bereichen Yoga, Pilates und Rückengymnastik zusammengeführt. Dies sind sanft fließende, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethoden, die die Muskeln stärken, die Wirbelsäule geschmeidig halten und das Körperbewusstsein verbessern. Beendet wird jede Übungseinheit mit einer entspannten Fantasiereise oder kleinen Meditationsübungen, um den Körper, den Geist und die Seele in Einklang zu bringen.
Die Dozentin ist Fitness-, Gesundheits- und Rehatrainerin.

Qi Gong

( ab 09.09.2020, 19.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Qi Gong ist Entspannung und Bewegung zu gleich. Es kann Ihnen helfen, ein neues Körpergefühl zu entwickeln. Durch die dehnenden Bewegungen werden die Meridiane (Leitbahnen) unseres Körpers durchgängig gemacht und die Zirkulation von Qi (Lebensenergie) und Blut verbessert. Qi Gong wirkt positiv bei Stress, verbessert die Konzentration und den Schlaf, stärkt sanft die Muskulatur und kann Schmerzen reduzieren. Außerdem wirkt es positiv auf das Immun- , Herz-/ Kreislauf- und das Verdauungssystem. Durch seine Sanftheit ist es für Jung und Alt geeignet.
Bei geeignetem Wetter besteht die Möglichkeit, die Übungen ins Freie zu verlegen.

Progressive Muskelentspannung (PME)

(Hesel, ab 14.09.2020, 19.00 Uhr, Hesel, Kirchstr. 28, Schule "Kloster Barthe" )

Die Progressive Muskelentspannung (PME) nach Dr. Edmund Jacobsen ist ein Entspannungsverfahren, das durch bewusstes An- und Entspannen einzelner Muskelgruppen die körperliche Entspannung herbeiführen und auch auf das Nervensystem beruhigend und ausgleichend einwirken kann.
PME kann das Wohlbefinden steigern, die Stressbewältigung verbessern, beim Umgang mit Schlafstörungen, psychosomatischen Störungen, Unruhe und Schmerzsystemen helfen. PME ist altersunabhängig und eignet sich auch für junge Menschen ab 15 Jahren. PME ist leicht zu erlernen und daher auch für Personen geeignet, die keine Erfahrung mit Entspannungstechniken besitzen. Schon nach wenigen Übungseinheiten verbessert sich die eigene Körperwahrnehmung, Muskelverspannungen können sich lösen. Diese Technik ist vielseitig einsetzbar. Sie kann im Sitzen oder im Liegen durchgeführt werden. Die Herausforderung besteht darin, das Erlernte regelmäßig zu üben und in den Alltag zu integrieren, um diese muskuläre Entspannung jederzeit herbeiführen zu können.

Autogenes Training

(Hesel, ab 15.09.2020, 19.00 Uhr, Hesel, Kirchstr. 28, Schule "Kloster Barthe" )

In unserer heutigen Gesellschaft sind Zeitdruck, Stress und permanente Hektik immer häufiger die Ursache für psychische Erkrankungen und physische Krankheiten. Schwindel, Burnout oder Depressionen sind Beispiele für mögliche Folgen dieses Lebenswandels. Deshalb ist es umso wichtiger, sich regelmäßig eine Auszeit zu nehmen und richtig zu entspannen. Autogenes Training ist eine Form der Selbsthypnose, mit der ein tiefer Zustand der Entspannung erreicht werden kann. Sie ist eine wissenschaftliche anerkannte Entspannungstechnik. Das Autogene Training ist prinzipiell für Jede*n geeignet. Die Teilnehmenden erlernen, was Autogenes Training ist und erwerben Kenntnisse zum Einstieg in das Autogene Training.

Yogilates Rückenfit (neu)

(Moormerland, ab 17.09.2020, 20.15 Uhr, Neermoor, Sporthalle SV Concordia e.V., Wilhelmstr. 2b )

In dieser Stunde werden Übungen aus den Bereichen Yoga, Pilates und Rückengymnastik zusammengeführt. Dies sind sanfte, fließende, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethoden, die die Muskeln stärken, die Wirbelsäule geschmeidig hält und das Körperbewusstsein verbessert. Bei einer entspannten Fantasiereise oder Meditation werden wir Körper, Geist und Seele in Einklang bringen.

Tai Chi Chuan (neu)

(Hesel, ab 26.09.2020, 10.30 Uhr, Hesel, Turnhalle, Rüschenweg 1 )

Wochenendseminar
Kurzform basierend auf dem Seidenweber-Qi Gong
Im Kurs wollen wir uns mit einer leichten, 13 Figuren umfassenden Tai Chi Einsteiger*innenform beschäftigen, welche auf der klassischen Tai Chi-Energiekultivierung, -Selbstheilung und -Selbstverteidigung beruht. Sie wurde mit Bewegungen aus unterschiedlichen Stilen dazu kreiert, den täglichen Stress zu reduzieren, das Energieniveau zu erhöhen und das allgemeine physische, psychische und emotionale Wohlbefinden zu verbessern. Die Form kann auch auf begrenztem Raum wie z.B. in einem Büro oder Wohnzimmer praktiziert werden und benötigt nicht viel Zeit in der Ausübung. Abgerundet wird das Programm durch einige vorbereitende Übungen aus dem Seidenweber-Qi Gong und Selbstmassage-Übungen.
Eine durchschnittliche Fitness ist wünschenswert.

Waldbaden - Mit allen Sinnen spüren

(Hesel, ab 27.09.2020, 12.00 Uhr, Hesel, Heseler Wald, Oldenburger Str. )

Beim Waldbaden, oder wie es in seinem Ursprungsland Japan heißt: Shinrin Yoku, handelt es sich um das achtsame Eintauchen in die Atmosphäre des Waldes. Wir gehen dabei nicht in einem Wald schwimmen, sondern wir genießen mit allen Sinnen die Schönheit des Waldes und staunen darüber, wie
wir durch Achtsamkeit und Entschleunigung Altbekanntes neu entdecken können.
Diese Waldbade-Tour dauert etwa drei Stunden. Dabei bewegen wir uns langsam durch die Natur, um sie mit all unseren Sinnen zu erfassen. Wir sehen, hören, riechen, fühlen und schmecken den Wald.
Unterwegs gönnen wir uns immer wieder Pausen und machen einfache Sinnesübungen, die die Teilnehmer*innen später auch in ihren Alltag unkompliziert einbauen können. Das hat einen wunderbaren Effekt auf Körper, Geist und Seele. Denn der Anblick eines Waldes senkt Stresshormone, hebt die Laune und fördert das innere Gleichgewicht. Waldbaden im Heseler Wald bedeutet: Wurzeln schlagen im grünen Bereich in Achtsamkeit für sich und die Natur.

Online-Vortrag: Sofortmaßnahmen zur Immunkräftigung und Darmstabilisierung (neu)

( ab 29.09.2020, 18.30 Uhr, Online-Kurs mit ZOOM (Home-Learning) )

Online-Vortrag
Das Immunsystem - unsere Wunderwaffe, wenn Angreifer wie Viren und Bakterien kommen. 70% des Immunsystems befinden sich im Darm. Daher ist ein ausgeglichenes Darmmikrobiom Grundvoraussetzung dafür, uns vor viralen Infekten zu schützen.

Die Sofortmaßnahmen beinhalten die Stabilisierung des Darms, eine Ernährungsumstellung mit immunstärkenden Lebensmitteln sowie Bewegung und Gelassenheit.

Kundalini Shiva Meditation (neu)

( ab 08.10.2020, 19.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Shiva, der König der Tänzer, vereint die Attribute des Lebenstanzes: Stille Meditation, Chaos, Neuordnung.
Kundalini beschreibt den Weg der Energieentfaltung durch Loslassen, nach Herzenslust tanzen und anschließende Meditation.
Schütteln Sie an diesem Abend den Alltag ab und tanken neue Energien.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich und ist auch bei Einschränkungen geeignet.

Tai Chi Workshop

(Moormerland, ab 11.10.2020, 14.00 Uhr, Veenhusen, Uthuser Straße 28, Studio Grüssing )

Meditation in Bewegung - die 24er Pekingform
In der traditionellen chinesischen Medizin genießt die Prävention allerhöchste Wertschätzung; die eigens dafür entwickelte 24er Pekingform wird auch als Volkssport Chinas bezeichnet.
Lernen Sie an diesem Nachmittag den Bogenschritt kennen, um die fließenden Bewegungen aus dem Kampfsport mit Atmungs- und Dehnungstechniken zu kombinieren.
Tanken Sie Kraft in Sequenzen wie den Wolkenhänden und finden Ihr inneres Gleichgewicht im majestätischen Kranich, das Symbol der Langlebigkeit und des Glücks.

Seite 1 von 5

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 - 16.30 Uhr
Mi. 14.00 - 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen