Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote / Kursbereiche / Gesundheit / Entspannung / Körpererfahrung

Seite 1 von 7

Orientalischer Bauchtanz

( ab 07.09.2020, 18.30 Uhr, Leer, Am Damm 1 )

Kurs I
Für Anfängerinnen und Wiedereinsteigerinnen
Die weiblichen weichen und akzentuierten Bewegungen des Orientalischen (Bauch-) Tanzes weisen den Weg zurück zu einer natürlichen Einstellung gegenüber unserem, heutzutage in gewisser Weise wenig respektierten und verstandenen, eigenen Körper.
Wir bekommen die Chance, ihn neu und anders wahrzunehmen und entdecken auf diesem Weg auch unsere Feminität wieder. Auch der gesundheitliche Aspekt des Tanzes, z. B. das Korrigieren bei Fehlhaltungen, spielt im Unterricht eine wichtige Rolle.
Alle Frauen, egal welchen Alters oder welcher Körperstruktur, können diesen Tanz erlernen.

Eutonie und Meditation

( ab 07.09.2020, 19.15 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 6 )

Ein Weg nach innen

Die Präsenz für den Augenblick, der einzige Zeitpunkt, in dem wir wirklich handeln können, wird nur mit einer innerlich ausgeglichenen Haltung erreicht. Dazu gehören ein gutes Körperbewusstsein und die Fähigkeit, sich geistig zu sammeln. Mit Hilfe der Eutonie (Wohlspannung) und der ungegenständlichen Meditation lässt sich eine solche Haltung relativ leicht erlernen. Sie verhilft u. a. Stresssituationen elastisch zu bewältigen oder einem Burn-out-Syndrom vorzubeugen. Sie fördert die seelische Hygiene und unterstützt das spirituelle Wachstum. Die Übungen sind leicht erlernbar und vielfältig anwendbar.

Fantasiereise mit Klang

(Westoverledingen, ab 07.09.2020, 20.00 Uhr, Westoverledingen, Papenburger Str. 179 )

Halten Sie inne, um dem Alltagsstress ein wenig zu entfliehen, und erleben Sie eine andere Form der Tiefenentspannung bei einer Klang- und Fantasiereise. Durch die harmonischen Klänge und die sanften Schwingungen der Klangschalen erfahren Sie die Kraft des Klangs in der Gruppe. Der Klang spricht das ursprüngliche Vertrauen des Menschen an, berührt ihn tief im Inneren, sorgt für eine Atmosphäre von Klarheit und erleichtert die Bereitschaft, gewohnte Denkmuster loszulassen. Indem Sie den Blick nach innen richten und sich vollkommen entspannen, finden Sie einen Zugang zu sich selbst und stärken und fördern damit Gesundheit und Wohlbefinden.
Im Anschluss gibt es Tee.

Meinen Atem stärken (Basis-Übungen)

(Hesel, ab 08.09.2020, 19.30 Uhr, Hesel, Kirchstr. 28, Schule "Kloster Barthe" )

In diesem Kurs werden grundlegende Übungen der atemorientierten Körperarbeit (oder auch: ganzheitlichen Atemarbeit) vermittelt. Die Teilnehmenden erlernen in Übungen eine verbesserte Körperwahrnehmung sowie in Bewegung und Ruhe ihren Atem zu erfahren und ihn zu stärken. Hieraus ergeben sich zahlreiche Möglichkeiten zur Regeneration, Kräftigung und Entspannung.

Yogilates - Rückenfitness am Vormittag (neu)

(Hesel, ab 09.09.2020, 9.00 Uhr, Brinkum, Dorfgemeinschaftshaus, Schulstr. 5 )

In diesem Kurs werden Übungen aus den Bereichen Yoga, Pilates und Rückengymnastik zusammengeführt. Dies sind sanft fließende, aber überaus wirkungsvolle Trainingsmethoden, die die Muskeln stärken, die Wirbelsäule geschmeidig halten und das Körperbewusstsein verbessern. Beendet wird jede Übungseinheit mit einer entspannten Fantasiereise oder kleinen Meditationsübungen, um den Körper, den Geist und die Seele in Einklang zu bringen.
Die Dozentin ist Fitness-, Gesundheits- und Rehatrainerin.

Qi Gong

( ab 09.09.2020, 19.00 Uhr, Haneburg, Saal II )

Qi Gong ist Entspannung und Bewegung zu gleich. Es kann Ihnen helfen, ein neues Körpergefühl zu entwickeln. Durch die dehnenden Bewegungen werden die Meridiane (Leitbahnen) unseres Körpers durchgängig gemacht und die Zirkulation von Qi (Lebensenergie) und Blut verbessert. Qi Gong wirkt positiv bei Stress, verbessert die Konzentration und den Schlaf, stärkt sanft die Muskulatur und kann Schmerzen reduzieren. Außerdem wirkt es positiv auf das Immun- , Herz-/ Kreislauf- und das Verdauungssystem. Durch seine Sanftheit ist es für Jung und Alt geeignet.
Bei geeignetem Wetter besteht die Möglichkeit, die Übungen ins Freie zu verlegen.

Qigong am Samstagmorgen

( ab 12.09.2020, 9.00 Uhr, Leer, Pfarrer-Schniers-Haus, Lutherischer Schulgang 4 )

Ein inklusives Angebot in Kooperation mit dem Familienentlastenden Dienst der Caritas
Mit sanften Bewegungen wollen wir unsere Lebensenergien wecken. Atemtechniken geben uns Ruhe und Kraft. Meditationen und die Klangschalen helfen uns bei der Entspannung.

Tai Chi Bang - Tai Chi Übungen mit dem Kurzstock (neu)

(Hesel, ab 12.09.2020, 10.30 Uhr, Hesel, Turnhalle, Rüschenweg 1 )

Wochenendseminar
Tai Chi Bang ist eine ideale Einstiegsform des Tai Chi, da es mit ihr möglich ist, sich spielerisch mit den Grundlagen des Tai Chi zu beschäftigen. Der Bang zwischen den Handflächen dient dazu, die Konzentration zwischen den Handflächen zu bündeln. Gerade für Anfänger*innen erleichtert dies präsent zu sein, den Qi-Fluss wahrzunehmen und im Körper anzuregen. Im Workshop beschäftigen wir uns mit einem Teil der 36 Figuren umfassenden Form. Die fließenden Übungen umfassen neben den Tai Chi Grundlagen die Entwicklung von Gesundheit, Koordinationsvermögen, Stärke und innere Ruhe. Der energetische Aspekt wird dabei ebenso berücksichtigt und das Tagesprogramm durch Aufwärm-, Selbstmassage- und Atemübungen abgerundet. Ein Tai Chi Kurzstock kann im Kurs geliehen werden. Eine durchschnittliche Fitness ist wünschenswert.

Trainingsvarianten mit dem großen Gymnastikball (neu)

(Moormerland, ab 12.09.2020, 14.00 Uhr, Neermoor, Sporthalle SV Concordia e.V., Wilhelmstr. 2b )

Durch langes Sitzen und wenig Bewegung leiden heute immer mehr Menschen an Schmerzen im Rücken. Durch regelmäßiges Training mit dem großen Gymnastikball kann solchen Beschwerden vorgebeugt werden. Der Gymnastikball ist ein sehr vielseitiges Trainingsgerät. Ihr werdet in diesem Workshop ein Ausdauertraining, Wirbelsäulen- und Funktionstraining kennenlernen, um den ganzen Körper zu stärken, kräftigen und zu formen.

Progressive Muskelentspannung (PME)

(Hesel, ab 14.09.2020, 19.00 Uhr, Hesel, Kirchstr. 28, Schule "Kloster Barthe" )

Die Progressive Muskelentspannung (PME) nach Dr. Edmund Jacobsen ist ein Entspannungsverfahren, das durch bewusstes An- und Entspannen einzelner Muskelgruppen die körperliche Entspannung herbeiführen und auch auf das Nervensystem beruhigend und ausgleichend einwirken kann.
PME kann das Wohlbefinden steigern, die Stressbewältigung verbessern, beim Umgang mit Schlafstörungen, psychosomatischen Störungen, Unruhe und Schmerzsystemen helfen. PME ist altersunabhängig und eignet sich auch für junge Menschen ab 15 Jahren. PME ist leicht zu erlernen und daher auch für Personen geeignet, die keine Erfahrung mit Entspannungstechniken besitzen. Schon nach wenigen Übungseinheiten verbessert sich die eigene Körperwahrnehmung, Muskelverspannungen können sich lösen. Diese Technik ist vielseitig einsetzbar. Sie kann im Sitzen oder im Liegen durchgeführt werden. Die Herausforderung besteht darin, das Erlernte regelmäßig zu üben und in den Alltag zu integrieren, um diese muskuläre Entspannung jederzeit herbeiführen zu können.

Seite 1 von 7

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen