Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Kultur / Jazz - live im Speicher

Seite 1 von 1

Jazz: Julie Sassoon Quartet

( ab 17.05.2019, 20.00 Uhr, Kulturspeicher, Wilhelminengang )

Julie Sassoon - piano
Lothar Ohlmeier - soprano sax, bass clarinet
Meinrad Kneer - double bass
Rudi Fischerlehner - drums

Die britische Pianistin Julie Sassoon, die zur großen Zahl von Jazzmusikerinnen und -musikern aus aller Welt gehört, die heute vorübergehend oder auf Dauer in Berlin leben, spannt mit ihren künstlerischen Aktivitäten einen weiten Bogen. Sie konzertierte mit dem aus sechs Pianisten bestehenden Ensemble Piano Circus und gab Programme mit der israelischen Sängerin Efrat Alony, dem Trompeter Tom Arthurs oder dem Schlagzeuger Willi Kellers. Gerne tritt sie solo auf. Gefeiert wurde etwa ein Auftritt von ihr beim London Jazz Festival in der Royal Festival Hall. Auf ihrem bislang letztem Soloalbum »Land of Shadows«, das vom Berliner Label jazzwerkstatt veröffentlicht wurde, sind höchst emotionale Aufnahmen aus der Neuen Synagoge Berlin, dem Bauhaus Dessau und dem Loft in Köln zu hören.

Ebenfalls beim Label jazzwerkstatt erschien im November 2016 mit »Fourtune« das erste Album ihres in Berlin formierten und nach ihr benannten Quartetts, eingespielt mit Lothar Ohlmeier an Sopransaxofon und Bassklarinette, dem Bassisten Meinrad Kneer sowie dem Schlagzeuger Rudi Fischerlehner. Als Gast ist auf zwei Tracks des Albums der Trompeter Tom Arthurs mit dabei.

Die Musik des Quartetts lässt sich viel Zeit. Zwei Stücke auf »Fourtune« kratzen an der Zehn-Minuten-Grenze, die vier weiteren gehen sogar darüber hinaus. Begrenzungen lässt das Quartett auch sonst nicht zu, verbindet etwa Jazz und Minimal Music. Gerne spielt es zudem mit Kontrasten wie Zartheit und Energie respektive Ruhe und Unruhe. Durchgängig wirke das Ensemble, so Roland Spiegel treffend im Bayerischen Rundfunk, wie eine Verlängerung der Fingerspitzen der Pianistin, geprägt von höchster Sensibilität und dem sehr feinen Aufnehmen und Weitergeben von Impulsen: »Ein Ensemble, das sich wie ein Organismus bewegt - getragen von gemeinsamem Atem ...«

»Bei Julie Sassoon ist vieles anders. Die englische Pianistin bewegt sich mit ihrer deutschen Combo auf einer Ebene des sensiblen Zusammenspiels, das keine lauten Töne braucht, um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Ihre Kompositionen - die ebenfalls aus dem Rahmen fallen - beginnen zart, leise, fast tastend und fächern dann aus zu einem flirrenden Kunstwerk ...«
Reinhard Köchl, »JAZZ THING«

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen