Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Verbraucher, Energie

Seite 1 von 1

Wenn ich mal sterbe... gibt es viel zu regeln (neu)

( ab Mi., 25.10., 19.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 4 )

Vortrag für Interessierte, Angehörige und Fachkräfte aus dem Pflegebereich
Dieser Vortrag informiert über Bescheinigungen, Vollmachten, Dokumente, Vorgänge usw., die es im Zusammenhang mit einem Todesfall zu regeln gilt. Auch werden wichtige Hinweise für Ihre Angehörigen besprochen und als Beispiel das Anlegen einer Informationsmappe für Hinterbliebene vorgestellt.

Elektro-Auto fahren

(Uplengen, ab Mi., 8.11., 19.00 Uhr, Remels, Oberschule Uplengen, Höststr. 47 )

Tipps und Informationen für den Umstieg auf ein E-Auto
Vortrag
In lockerer Atmosphäre geht es an diesem Abend darum, Vorurteile abzubauen und allgemeine Fragen zum Thema E-Mobilität zu beantworten. Beginnend mit der Geschichte des Elektroautos über Antrieb, Akkutechnik, welche Stecker gibt es, Ladetechniken, Tipps bei der Wahl des richtigen E-Autos, Wirkungsgrade von E-Motoren gegenüber Verbrennern, Gesamtbetriebskosten, Wirkungskette für Antriebsenergie usw. beleuchtet der Referent die breite Palette der Elektromobilität. Nach dem Vortrag bleibt noch ausreichend Zeit für Fragen.

Vorsorgevollmacht - Patientenverfügung (neu)

(Westoverledingen, ab Mi., 15.11., 19.30 Uhr, Flachsmeer, Begegnungsstätte, Königsstr. 108 )

Vortrag
Jede/r kann durch Krankheit, Unfall, geistige oder körperliche Gebrechlichkeit in die Situation geraten, geschäfts- oder handlungsunfähig zu werden. Deshalb sollte zur rechten Zeit vorgesorgt werden, damit nicht Fremde gegen den Willen des Betroffenen Entscheidungen über sein Leben treffen. Dieser Vortrag infomiert über die aktuelle Rechtslage und gibt praktische Hinweise zum Verfassen eigener Verfügungen, damit der persönliche Wille entsprechend Berücksichtigung findet.

Erben und Vererben

(Bunde, ab Fr., 17.11., 20.00 Uhr, Bunde, Dorfgemeinschaftsanlage )

In den kommenden 10 Jahren werden in Deutschland ca. 2 Billionen Euro vererbt. Nur schätzungsweise 43% der Erblasser/innen hinterlassen eine letztwillige Verfügung, in den anderen Fällen tritt die gesetzliche Erbfolge ein.
Es werden Fragen zu Schenkung, Testament, gesetzlicher Erbfolge und Pflichtanteil erklärt.

PKW-Sicherheitstraining

( ab Sa., 18.11., 9.00 Uhr, ATP- Prüfgelände, Johann-Bunte-Str. 176, 26871 Papenburg )

In Kooperation mit ATP Automotive Testing Papenburg GmbH

Die Teststrecken für den Basiskurs
Die Bremsmessstrecke bietet nach einer Anfahrstrecke von 250 Metern 8 Bahnen von je 300 Meter Länge aus Asphalt, Beton, poliertem Granit und Kopfsteinpflaster.
Somit stehen den Teilnehmern vom trockenen Asphalt bis zum Glatteis Straßenverhältnisse zur Verfügung auf denen z.B. Gefahrenbremsungen und Ausweichmanöver auf griffiger und glatter Fahrbahn in alltagsüblichen Fahrgeschwindigkeiten geübt werden können.
Die Fahrdynamikfläche ist eine ebene Asphaltfläche von 15 ha (150 000 m²) Größe, die für Programmpunkte, wie zum Beispiel Spurwechsel, Ausweichmanöver (Elchtest), Kurvenfahrten und Kurvenbremsen genutzt wird. Die Größe der Fläche verzeiht Fehlreaktionen des Teilnehmers, da zu allen Seiten genügend Auslauf- und Sturzraumflächen zur Verfügung stehen.
Der Nasshandlingkurs verfügt über eine Gesamtlänge von 1,1 km und ein integriertes Skidpad (40 m Radius). Das Skidpad ist ausgestattet mit zwei Bahnen aus Basalt und Asphalt, je 5 Meter breit. Im bewässerten Zustand werden das Fahrzeugübersteuern und Fahrzeuguntersteuern bei Kurvenfahrten gezeigt. Durch Fahrübungen wird dem Teilnehmer vermittelt, wie das "Ausbrechen" des Fahrzeuges verhindert werden kann.

Versicherungsschutz
Grundsätzlich besteht Versicherungsschutz bei unseren Trainings. Das gilt für die Teilnehmer und beinhaltet auch eine Versicherung für die mitgeführten Fahrzeuge. Voraussetzung: Das Fahrzeug, mit dem Sie am Fahrsicherheitstraining teilnehmen, hat eine amtliche Zulassung, ist verkehrssicher (gültige HU) und ist voll- oder teilkaskoversichert. Bitte sehen Sie sich hierzu auch unsere AGBs an.

Berufsgenossenschaft (BG)
Dieses Fahrsicherheitstraining wird von vielen Berufsgenossenschaften (BG) bezuschusst, da das Training nach den Richtlinien des Deutschen Verkehrssicherheitsrates e.V. (DVR) durchgeführt wird.
Die finanzielle Förderung gilt sowohl für das Mitgliedsunternehmen der BG als auch für alle Mitarbeiter - mit dem Zweck, Wegeunfälle von und zum Arbeitsplatz zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Die Zuschüsse betragen ab 50 Euro pro Teilnehmer bei einem Training mit einem Pkw, Transporter oder Motorrad.
Bitte geben Sie Ihrer BG die Information dass das Fahrsicherheitstraining vom DVR–Umsetzer-Verband ACE Auto Club Europa e.V. und/oder dem BBZ Straßenverkehr Nordhausen gGmbH durchgeführt wird.

Leistungen der ATP:
? Durchführung des ganztägigen Fahrsicherheitstraining laut Programmplan
? Bereitstellung von qualifizierten Instruktoren des Berufsbildungszentrums Straßenverkehr Nordhauseng GmbH und/oder
ACE Auto Club Europa e.V. die Umsetzer der Richtlinie des Deutschen Verkehrssicherheitsrats (DVR) sind
? Versicherungsleistung für die Teilnehmer und die beigestellten Fahrzeuge während des Fahrtrainings
? Urkunde als Nachweis der Schulungsmaßnahme
? Verpflegung der Trainingsteilnehmer am Trainingstag (Mittagessen, Pausen mit Kaltgetränken und Kaffee)

Ab jetzt auf eigene Rechnung (neu)

( ab Di., 16.1., 19.00 Uhr, Haneburg, Festsaal )

Gut vorbereitet in die Selbständigkeit - auch im Nebenerwerb - Startseminar für Mediator/innen im Sinne der ZMediatAusbV und andere Freiberufler/innen
Ziel dieses Seminars ist es, die kaufmännischen, rechtlichen und bürokratischen Fragen zu Beginn einer Selbständigkeit zu klären: Wie berechne ich den Preis meiner Leistung, damit unter dem Strich auch etwas übrigbleibt? Wie gestalte ich meine Werbung und meine Rechnungen? Muss ich Umsatzsteuer berechnen? Was ändert sich für mich bei Steuern? Brauche ich einen Steuerberater? Wo muss ich mich anmelden? Wie informiere ich meinen Arbeitgeber? Brauche ich eine neue Versicherung?
Anhand von Beispielen, Berechnungen und Musterformularen werden die Themen und dazu notwendigen Schritte erläutert.

Klima- und Energiepolitik in Ostfriesland erfahren (BU)

( ab Mo., 28.5., 11.00 Uhr, Leer, Rabbiner Manfred Gans Jugendherberge, Süderkreuzstr. 7 )

- Bildungsurlaub für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer
Die alternative Energieversorgung in Ostfriesland hat einen großen Stellenwert, nicht umsonst gilt Ostfriesland als Blaupause für den Energie-Mix von Morgen. Die UN-Klimakonferenz in Paris hat gezeigt, dass diese Region sich auf den richtigen Weg begeben hat. Im Rahmen des Bildungsurlaubs wird zu den unterschiedlichen klima- und energiepolitischen Wegen informiert und diskutiert. Exkursionen zu den "Produktionsstätten" der regenerativen Energien sind Bestandteile des Programms.
Information und Anmeldung: VHS Leer e.V., Haneburgallee 8, 26789 Leer, Telefon: 0491 / 92 992 0, Email: maass@vhs-leer.de

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen