Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Gesellschaft / Regionales

Seite 1 von 1

Ausbildung zur freiwilligen Müllerin/zum freiwilligen Müller

( ab 02.03.2018, 17.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 3 )

Die VHS Leer führt Ausbildungslehrgänge in Verbindung mit der niedersächsischen Mühlenvereinigung Bremen e. V. zur freiwilligen Müllerin/zum freiwilligen Müller mit theoretischer und praktischer Unterweisung durch.

Lehrgangsinhalte:
- Physikalische und technische Grundlagen des Systems Windmühle
- Unfallverhütung und Arbeitsschutz in und an der Mühle
- Behandlung und Verarbeitung der Rohstoffe/Getreidekunde
- Mühlen und Müller in Gesellschaft und Geschichte
- Arbeiten in der stehenden und laufenden Mühle
- Pflege und Wartung/Reparaturen

Der Lehrgang endet mit einer Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der niedersächsischen Mühlenvereinigung.
Freiwillige Müller/innen können eine Mühle fach- und sachgerecht betreuen und betreiben.
Lehrgangsdauer: ca. 1 Jahr; 25 Termine; der Unterricht findet i. d. R. einmal monatlich freitags von 17.00 - 20.00 Uhr und samstags von 09.00 - 16.00 Uhr statt.
Interessierte können sich bei der VHS melden.

Kräuterwissen kompakt (neu)

( ab 10.03.2018, 10.00 Uhr, Apen-Tange, Kräuterkörbchen, Gartenstr. 3 )

(Wild-) Kräuterkunde
Kräuter für alle Sinne!
Schon früher gab es ein großes Wissen über den Nutzen und die Verwendungsmöglichkeiten von Kräutern, die man auf unseren Wiesen und wild wachsend im Garten finden kann. Viel von diesem alten Wissen ist verloren gegangen.
In diesem Kurs "Kräuterwissen kompakt" möchte ich dieses alte Wissen wieder aufleben lassen, indem wir zusammen vom Frühjahr bis in den Herbst die Wildkräuter-Saison durchlaufen und unserer Natur wieder mehr Beachtung schenken.
Wir werden an den einzelnen Samstagen Wildkräuter und Kräuter mit allen Sinnen entdecken. Hierzu gehört u.a.:
- das Kochen und Genießen von verschiedenen Kräutergerichten
- das genaue Bestimmen unserer Garten- und Wiesenkräuter und die Zusammenstellung in einem Herbarium
- Kräuter auf Spaziergängen entdecken
- das Wissen über Kräuteranbau und die verschiedenen Kräuterbeete.
So hilft uns unser Kräuterwissen, die Natur sinnvoll kulinarisch und als Seelen-Balsam zu nutzen.

Die Nebenkosten für Skripte, Gläser, Lebensmittel, Kaffee, Tee betragen ca. 80,00 - 100,00 Euro.

Fairtrade Initiative Leer

( ab 18.09.2018, 20.00 Uhr, Mehrgenerationenhaus,Katharina-von Bora-Haus,Hoheellernweg 7, Leer )

Der Faire Handel ermöglicht, dass bislang mehr als 1,5 Mio. Menschen im globalen Süden ihre Arbeits- und Lebensbedingungen nachhaltig verbessern konnten und heute ein stabiles Einkommen erwirtschaften. Die Fairtrade-Initiative Leer hat sich zum Ziel gesetzt, den Fairen Handel in Leer und Umgebung deutlich sichtbar zu machen und zu einem Nachdenken über verantwortlichen Konsum anzuregen. Sie ist eine für alle Bürger und Bürgerinnen offene Gruppe und freut sich über weitere Unterstützung. Jeder ist herzlich willkommen.
Kontakt: Angelika Boden, Telefon: 0157 77364000 oder Mail: angelika.boden@gmx.de

www.fairtrade-deutschland.de

Der Buddelschiffbau

(Jemgum, ab 22.09.2018, 10.30 Uhr, Ditzum, Molkereistr./ Pogumer Str. 1a (im EDEKA-Markt) )

Begeben Sie sich auf eine Reise in die Vergangenheit des Schiffbaus
Ein Buddelschiff, auch als Flaschenschiff oder Schiff in der Flasche bekannt, ist meist das handgefertigte Modell eines Schiffes - sehr oft eines Segelschiffes - in einer Glasflasche. Die Masten und die Takelage des Schiffes sind beim Einführen in die Flasche eingeklappt und werden nachträglich von außen mit Instrumenten in ihre endgültige Position gebracht. Im größten Buddelschiffmuseum Deutschlands wird in diesem Kurs gezeigt, wie das Schiff in die Flasche gelangt. Darüber hinaus erfahren Sie Wissenswertes über den Buddelschiffbau und die vielen Exponate des Museums. Im Anschluss des Vortrags haben Sie die Möglichkeit, über 600 Exponate zu bestaunen. Herr Weers, der Kurator des Buddelschiffmuseums, steht Ihnen zur Beantwortung Ihrer Fragen gerne zur Verfügung.

Das Filsumer Hochmoor (neu)

(Jümme, ab 22.09.2018, 11.00 Uhr, Landschaftsschutzgebiet Filsumer Hochmoor )

Sie erfahren viel Wissenswertes über die Geschichte des Landschaftsschutzgebiets "Filsumer Hochmoor" und erhalten Einblicke in die einzigartige Flora und Fauna dieses Hochmoores. Auf dieser begleiteten Rundwanderung lernen Sie die reizvolle Natur des Filsumer Hochmoors kennen. Bitte bringen Sie etwas Verpflegung für eine Vesperpause mit.
Den Treffpunkt erfahren Sie bei der Anmeldung.

Der Dollart und der Krabbenfang

(Jemgum, ab 06.10.2018, 14.30 Uhr, Ditzum-Hafen bzw. Außenanleger )

Exkursion
Wissenswertes über das Zusammenspiel zwischen Ems und Dollart bei einer Krabbenkutterfahrt erfahren und erleben!
Dieser Kurs wird aktiv auf dem Traditionskutter "HEIKE" in Kooperation mit dem Verein Ostfriesischer Krabbenkutter e. V. durchgeführt. Nach dem Ablegen in Ditzum wird bei der Fahrt emsaufwärts Wissenswertes über die Jahrhunderte andauernde Entstehung des Dollarts und dem heutigen Verlauf der Ems, dem baulichen Zweck des Geisedamms und dem Fischfang auf Ems und Dollart berichtet. Während des Krabbenfischens vor der niederländischen Küste erklärt der Schiffsführer anhand des Fangs vor Ort die Fischvielfalt in unseren heimischen Gewässern. Die ins Netz gegangenen Sandgarnelen werden an Bord gekocht und direkt als Handverkostung an die Teilnehmenden ausgegeben.

Der Fall Emil Köster - Hintergründe einer Straftat

(Westoverledingen, ab 07.11.2018, 19.30 Uhr, Flachsmeer, Begegnungsstätte, Königsstr. 108 )

Erschossen am 18. April 1945 auf dem Friedhof in Ihrhove-Westoverledingen
Vortrag
Der Arm des Hauptmanns Herold, des Mörders vom Straflager Aschendorfermoor, reichte bis ins mittlere Westoverledingen. Er befahl zwei Wachleuten, Blaue genannt, am 18. April 1945 die Erschießung des in Ihrhove aufgegriffenen entflohenen Esterwegener Häftlings Emil Köster. Dieser Vortrag informiert über Hintergründe zu den Personen, zu der Straftat und dem späteren Leben der Wachleute.

Ausbildung zur freiwilligen Müllerin/zum freiwilligen Müller

( ab 01.04.2019, 17.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 3 )

Die VHS Leer führt Ausbildungslehrgänge in Verbindung mit der niedersächsischen Mühlenvereinigung Bremen e. V. zur freiwilligen Müllerin/zum freiwilligen Müller mit theoretischer und praktischer Unterweisung durch.

Lehrgangsinhalte:
- Physikalische und technische Grundlagen des Systems Windmühle
- Unfallverhütung und Arbeitsschutz in und an der Mühle
- Behandlung und Verarbeitung der Rohstoffe/Getreidekunde
- Mühlen und Müller in Gesellschaft und Geschichte
- Arbeiten in der stehenden und laufenden Mühle
- Pflege und Wartung/Reparaturen

Der Lehrgang endet mit einer Abschlussprüfung vor dem Prüfungsausschuss der niedersächsischen Mühlenvereinigung.
Freiwillige Müller/innen können eine Mühle fach- und sachgerecht betreuen und betreiben.
Lehrgangsdauer: ca. 1 Jahr; 25 Termine; der Unterricht findet i. d. R. einmal monatlich freitags von 17.00 - 20.00 Uhr und samstags von 09.00 - 16.00 Uhr statt.
Interessierte können sich bei der VHS melden.

Seite 1 von 1

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen