Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
11.10.2016

Ulf Thiele zu Besuch: Landtagsabgeordneter informierte sich über aktuelle Entwicklungen bei uns

Kürzlich besuchte uns Ulf Thiele, Landtagsabgeordneter und Generalsekretär der CDU in Niedersachsen. Unser Leiter Detlev Maaß sowie die Fachbereichsleiterinnen Sabine Kasimir, Marion Weber und Diertje Pals informierten Ulf Thiele über die aktuellen Entwicklungen bei uns. Marion Weber und Diertje Pals haben, wie Detlev Maaß, ihre Aufgabe neu übernommen.


Von links: Unsere Fachbereichsleiterinnen Diertje Pals, Sabine Kasimir und Marion Weber, der Landtagsabgeordnete Ulf Thiele sowie unser Leiter Detlev Maaß.

Von links: Unsere Fachbereichsleiterinnen Diertje Pals, Sabine Kasimir und Marion Weber, der Landtagsabgeordnete Ulf Thiele sowie unser Leiter Detlev Maaß.

Ein zentrales Thema des Gespräches war die Erwachsenenbildung und digitale Teilhabe. Wie sieht die VHS von Morgen aus und wie ist ihr Selbstverständnis im digitalen Wandel. Ulf Thiele betonte die wachsende Bedeutung des „Blended Learning“, also einer Kombination von Online- und Präsenzlernen. Nach wie vor wichtig seien die sozialen Aspekte des gemeinsamen Lernens, aber ebenso auch die Flexibilität zu Hause am Rechner lernen zu können. Letztlich gehe es darum, erweiterte Lernwelten zu schaffen.

Außerdem drehte sich das Gespräch um die aktuelle Situation rund um die Flüchtlings- und Integrationskurse. Marion Weber erläuterte, wo es derzeit am meisten hakt. Es sei schwierig, für so viele Integrationsangebote passende Räumlichkeiten zu finden. Dies gelte insbesondere für Leer. Weiterhin sei die Qualifizierung von Dozenten insbesondere für die Alphabetisierung aufwändig. Ulf Thiele lobte ausdrücklich den Beitrag der VHS zur schnellen Integration der im Landkreis Leer angekommenen Flüchtlinge.

Dritter Themenkomplex war die Pflege, da dort die VHS Fortbildungen anbietet. Ulf Thiele erkundigte sich zu der Herausforderung des sprachlichen Umgangs mit demenzkranken Menschen, die nur noch Plattdeutsch-sprachig sind oder wegen eines Zuwanderungshintergrundes nur noch ihre Muttersprache sprechen können, weil sie ihre Deutschkenntnisse verlören. Für diese anwachsende Gruppe zu pflegender Menschen benötigten die Pflegeeinrichtungen vermehrt muttersprachliche Pflegekräfte. Er bat die VHS, gemeinsam mit den Pflegeeinrichtungen die Fort- und Weiterbildung zum Spracherwerb bedarfsgerecht auszubauen.


Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen