Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
20.04.2016

Ausstellung über den Kalten Krieg

In der Haneburg präsentieren wir ab sofort die kostenfreie Ausstellung „Der Kalte Krieg. Ursachen – Geschichte – Folgen“. Auf 22 Plakaten informiert sie über den Kalten Krieg – von den Anfängen nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges über den Koreakrieg, den Volksaufstand am 17. Juni in der DDR, Stellvertreterkriege, Entspannungspolitik, bis hin zur Perestroika und dem Ende des Ost-West-Konfliktes.


Eindruck von der Ausstellung über den Kalten Krieg.

Eindruck von der Ausstellung über den Kalten Krieg.

Texte und über 160 zeithistorischen Fotos sowie Dokumente verdeutlichen den Kalten Krieg als globale Systemkonkurrenz, welche die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts prägte. Zusätzlich führen QR-Codes auf den Plakaten zu ergänzenden Filmdokumenten im Internet.

Interessierte können die Ausstellung kostenfrei in der Haneburg besichtigen. Bitte melden Sie sich dazu telefonisch bei uns unter 0491 – 92 99 20, da der Raum auch für andere Veranstaltungen genutzt wird.


Über die Ausstellung:
Herausgeber der Schau sind das Berliner Kolleg Kalter Krieg und die Bundestiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. Ihr Autor ist der Historiker Prof. Dr. Bernd Greiner. Die Projektleitung und Bildauswahl oblag Dr. Ulrich Mählert. Der Leipziger Grafiker Dr. Thomas Klemm besorgte die Gestaltung der Ausstellung.


Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen