Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
18.04.2018

Russischer Abend ein voller Erfolg: Arbeitskreise der VHS brachten russische Kultur nach Leer

Zum russischen Abend kamen rund 80 Interessierte in das Dachgeschoss der Stadtbibliothek. Organisiert wurde die Veranstaltung von den deutsch-russischen Arbeitskreisen an der Volkshochschule Leer.


Nach einer Begrüßung durch den VHS-Vorstandsvorsitzenden Jörg Furch führte Birute Viktorija Stankeviciute durch den Abend. Sie hielt zunächst einen landeskundlichen Vortrag über das größte Land der Erde. Thema waren unter anderem die Landschaft, die größten Städte, aber auch berühmte Künstler und Wissenschaftler des Landes.

Danach sprach Irina Buxbaum über die Geschichte der Deutschen in Russland. Sie berichtete über das Leben der Russlanddeutschen in Russland und warum sie nach Deutschland zurückgekommen sind. Viele Aussiedler seien aus Kasachstan, Kirgistan und Sibiren gekommen. Im Landkreis Leer stammten die meisten aus Kasachstan. Die "Russlanddeutschen" gehören seit dem Ende der Achtziger Jahre zu den größten Zuwanderungsgruppen in der Bundesrepublik. Mit der Zeit wurden viele Vorurteile gegenüber den "Deutschen aus Russland" abgebaut. Die "Aussiedler" haben sich in der neuen Umgebung  gut zurechtgefunden.  Am Arbeitsplatz, in Nachbarschaft, Schulen und Kindertagesstätten, in Vereinen und der Kultur findet tagtäglich Integration statt. Valentina Böhler trug das Gedicht „Parus“, übersetzt „Segel“ von Michail Lermontov auf russisch und deutsch vor.

In einer nachgebildeten russischen Spinnstube wurde dann ein „Posidelki“ – ein gemütlicher „Spinnstubenabend“ nachgespielt. Die Jugendlichen trafen sich am Abend in einer geräumigen Stube, um sich von den Sorgen zu erholen. Sie sangen Lieder, tanzten im Kreis. Die Frauen bastelten und beschäftigten sich mit kreativer Arbeit.

Schließlich gab noch der Chor „Russische Seele“ folgende Lieder zum Besten: „Russkaja Pesnja“, „Po Donu guljajet“ (ein Lied der Kazaken, die neben dem Don-Fluss lebten und die Liebe der jungen Menschen besangen), „Snega, Snega“ (mit dem Lied "Schnee, Schnee" wurden die Besucher in das kalte Russland mit viel Schnee mitgenommen). Nicht zu vergessen ist das Lied: „Podmoskovnie Wetschera“ – „Moskauer Abende“. 1957 wurde das Lied von Jugendlichen während eines Festivals für den Frieden gesungen.

In der Pause konnten die russischen Spezialitäten „Bliny mit Quark“, „Bliny mit Apfel“, „Pirogi (Teigtaschen) mit Weißkohl“, „Chworost“, „Krebeli“ und „Prjaniki“ proibiert werden. Zusätzlich hatten die Veranstalter russische Handarbeiten, Deko-Objekte und Bilder ausgestellt. Stellwände informierten mit Artikeln und Fotos.


Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen