Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
20.12.2017

Landtagsvizepräsidentin Meta Janssen-Kucz besuchte VHS Leer

Kürzlich besuchte die Landtagsvizepräsidentin Meta Janssen-Kucz die Volkshochschule Leer. Im Gespräch mit unserem Leiter Detlev Maaß verschaffte sie sich Einblicke in die aktuelle Situation der Bildungseinrichtung.


Landtagsvizepräsidentin Meta Janssen-Kucz sprach mit VHS-Leiter Detlev Maaß über die aktuelle Situation der Volkshochschule.

Landtagsvizepräsidentin Meta Janssen-Kucz sprach mit VHS-Leiter Detlev Maaß über die aktuelle Situation der Volkshochschule.

Beide sprachen über die Bedeutung der Digitalisierung in der ländlichen Region. Maaß erläuterte, dass bei der VHS Leer ein Bedarf an modernen Schulungsräumen besteht, um Digitalisierung erlebbar und nutzbar zu machen. Als Beispiele nannte er Kursangebote zum 3D-Druck und der Digitalisierung in der Pflege.

Thema war außerdem die gemeinwohlorientierte Bildung in einer ländlichen Region. „Erwachsenenbildung greift die Themen von morgen auf und sichert das immer wichtiger werdende lebenslange Lernen auch im ländlichen Raum.“, erklärte Janssen-Kucz. Maaß bezeichnete eine institutionelle Unterstützung der VHS-Außenstellen als wünschenswert. Auch eine Förderung von Kursen mit weniger als sieben Teilnehmenden stehe bei der VHS auf der Wunschliste, um bei Kursen eine Durchführungsgarantie geben zu können.

„Die institutionelle Förderung muss ausgeweitet werden, damit wir sicherstellen können, dass für alle Zielgruppen ein breites und qualitativ hochwertiges Bildungsangebot vorgehalten werden kann“, forderte Maaß. Nur so könnten auch künftig zielgruppengerechte Angebote wie beispielsweise das Nachholen von Schulabschlüssen angeboten werden.

Schließlich erkundigte sich Janssen-Kucz über die Arbeit der VHS mit Geflüchteten und Migranten. Dabei betonte die Vizepräsidentin des Niedersächsischen Landtages, die Wichtigkeit und Notwendigkeit der Integration und das zusammen leben, lernen und arbeiten. „Gutes Zusammenleben funktioniert nur, wenn sich die Menschen miteinander verständigen können. Ein schnelles Erlernen unserer Sprache o?ffnet die Tu?ren zu vertiefter Bildung, zum Arbeitsmarkt und zur gesellschaftlichen Teilhabe.“ Meta Janssen-Kucz dankte der Volkshochschule Leer für ihre engagierte Arbeit und versprach sich weiterhin für die Erwachsenenbildung stark zu machen.


Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

Nachmittags:
Mo., Di. u. Do. 14.00 – 16.30 Uhr
Mi. 14.00 – 16.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen