Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote
Kursangebote / Kursbereiche / Berufliche Bildung / Fortbildungen im Bereich Gesundheit, Pflege, Demenz, Psychotherapie und Hospiz

Seite 1 von 2

DUO-Qualifizierung zum*r ehrenamtlichen Senioren-/ Alltagsbegleiter*in

( ab 28.09.2020, 13.45 Uhr, Haneburg, Saal IV )

In Kooperation mit dem Senioren- und PflegeStützpunkt Landkreis Leer
Ausgebildete ehrenamtliche DUO-Seniorenbegleiter*innen unterstützen ältere Menschen in ihrem Alltag und nehmen Anteil an ihrem Leben. Sie nehmen sich vor allem Zeit zum Reden und Zuhören oder für gemeinsame Unternehmungen. Außerdem können sie die Begleitung zu Behörden und Ärzten anbieten oder die Begleitung bei Einkäufen.
Die Qualifizierung richtet sich an Frauen und Männer aller Altersgruppen, die Spaß und Freude im Umgang mit älteren Menschen haben und sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessieren.
Das Ausbildungsprogramm umfasst 80 UStd., ein Praktikum mit 20 Std. und eine anschließende Weiterbegleitung durch den Senioren- und PflegeStützpunkt in Leer. Die Teilnahme ist gebührenfrei.

Weiterbildung für ehrenamtliche Hospizmitarbeiter*innen (Lehrgang 2020)

( ab 23.10.2020, 9.00 Uhr, Leer, Haus der Hospizinitiative, Mörkenstr. 14b )

Lehrgang In Kooperation mit der Hospiz-Initiative Leer e.V.
Der Weiterbildungslehrgang richtet sich an diejenigen, die an der Hospizarbeit interessiert sind und Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie deren Angehörige und Freund*innen qualifiziert begleiten möchten. Er soll die Qualität der angebotenen Leistungen der Hospizdienste sichern und dazu beitragen, dass Wünsche und Bedürfnisse der Patienten und ihrer Angehörigen berücksichtigt werden. Der 120stündige Lehrgang wird ergänzt durch ein mind. 40stündiges Praktikum in Krankenhäusern, Alten- und Krankenpflegeeinrichtungen.

Zum Spielen ist man nie zu alt! (neu)

( ab 07.11.2020, 9.30 Uhr, VHS Blinke 55; Raum H )

Spiele für die Seniorenarbeit
Ein Fortbildungsangebot
Auch im Alter bereitet das Spiele spielen vielen Erwachsenen Freude. Miteinander im Spiel in Kontakt sein, auch mal gewinnen wollen und Neues ausprobieren, vertreibt die Zeit und macht auch Senior*innen Spaß. Da der Spielemarkt mittlerweile ein riesiges Angebot umfasst, ist es nicht so einfach sich einen Überblick über geeignete Spiele, die man auch zu zweit oder viert spielen kann, zu verschaffen. Ebenso können bei der Spielauswahl die Sehfähigkeit und die Feinmotorik ein Auswahlkriterium sein.
An diesem Vormittag stellt die Dozentin Ihnen verschiedene Spiele für Senior*innen vor und erprobt diese mit Ihnen direkt vor Ort. So können Sie zukünftig neben den bewährten Spieleklassikern auch mal neue Spiele für Ihre Senior*innen auf den Tisch stellen.

Und doch ist es Kunst (Nachqualifizierung §53c)

( ab 07.11.2020, 10.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 4 )

Nachqualifizierung für Betreuungskräfte nach § 53c SGB XI
Kurs I
Senior*innen schaffen sich ihren eigenen Raum. Sie malen, spachteln, collagieren. Es entsteht Kunst.
In diesem Kurs werden Ihnen Arbeitstechniken vermittelt, durch die auch Menschen mit einer Demenz eine Ausdrucksform finden, die außerhalb von Sprache liegt.
Der Kurs ist sowohl als Aufbau- wie auch als Anfänger*innenkurs konzipiert. Hierdurch haben Einsteiger*innen die Möglichkeit, sich mit den Teilnehmer*innen, die schon künstlerisch in den Einrichtungen arbeiten, auszutauschen.

Infotermin: Weiterbildung für ehrenamtliche Hospizmitarbeiter*innen in 2021

( ab 11.11.2020, 19.00 Uhr, Leer, Haus der Hospizinitiative, Mörkenstr. 14b )

Der Weiterbildungslehrgang richtet sich an diejenigen, die an der Hospizarbeit interessiert sind und Menschen in ihrer letzten Lebensphase sowie deren Angehörige und Freunde qualifiziert begleiten möchten. Er soll die Qualität der angebotenen Leistungen der Hospizdienste sichern und dazu beitragen, dass Wünsche und Bedürfnisse der Patienten und ihrer Angehörigen berücksichtigt werden. Der 120stündige Lehrgang wird ergänzt durch ein mind. 40stündiges Praktikum in Krankenhäusern, Alten- und Krankenpflegeeinrichtungen.
Der nächste Lehrgang beginnt voraussichtlich im Frühjahr 2021.

Die digitale Pflegefachkraft - ein Berufsbild verändert sich (neu)

( ab 13.11.2020, 9.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 7 )

Ein Seminar für Pflegefachkräfte, Wohnbereichsleitungen und Pflegedienstleitungen
Von der Anwendung digitaler Technologien zur Erstellung einer Pflegeplanung bis hin zum Datenaustausch zwischen ambulanter und stationärer Einrichtung im Rahmen des Entlassungsmanagements, sehen sich Pflegefachkräfte heutzutage zunehmend mit neuen Technologien und den daraus resultierenden digitalen Arbeitsprozessen konfrontiert. Das Seminar verleiht Ihnen eine Gesamtübersicht neuer Technologieansätze in der Pflege sowie über die damit verbundenen digitalen Arbeitsprozesse. In diesem Rahmen werden Sie gleichzeitig wichtige rechtliche Grundlagen wie den Umgang mit patientenbezogenen Daten kennenlernen, um auf dieser Basis potentielle Konfliktfelder im eigenen Arbeitsbereich zu identifizieren.

Und doch ist es Kunst (Nachqualifizierung §53c)

( ab 14.11.2020, 10.00 Uhr, VHS Blinke 61; Raum 4 )

Nachqualifizierung für Betreuungskräfte nach § 53c SGB XI
Kurs II
Senior*innen schaffen sich ihren eigenen Raum. Sie malen, spachteln, collagieren. Es entsteht Kunst.
In diesem Kurs werden Ihnen Arbeitstechniken vermittelt, durch die auch Menschen mit einer Demenz eine Ausdrucksform finden, die außerhalb von Sprache liegt.
Der Kurs ist sowohl als Aufbau- wie auch als Anfänger*innenkurs konzipiert. Hierdurch haben Einsteiger*innen die Möglichkeit, sich mit den Teilnehmer*innen, die schon künstlerisch in den Einrichtungen arbeiten, auszutauschen.

Psychologie und Beratung in Ehrenamt und Beruf (vhsConcept)

( Interessierte können sich unverbindlich auf der Interessentenliste erfassen lassen. )

Zu einem kompetenten Umgang mit Menschen gehören neben fachlicher Kompetenz im jeweiligen Arbeitsfeld vor allem auch psychologische und kommunikative Fähigkeiten. Dieser Lehrgang bietet Menschen, die beraterisch tätig sind oder tätig werden wollen, die Möglichkeit, ihr Verständnis für seelische Zusammenhänge sowie ihre Beratungs- und Gesprächskompetenz zu verbessern.
Angesprochen sind Menschen, die im Ehrenamt oder im Beruf in der Beratung, Erziehung, Therapie, Pflege oder im psychosozialen Arbeitsfeld tätig sind oder sich in der Gemeindearbeit bzw. in Selbsthilfegruppen usw. engagieren.
Folgende Themenkomplexe werden u.a. behandelt: Rechtsfragen, psychische Motivation und Beratung, Kommunikation, Psychopharmaka, Therapieformen und Beratungspraxis.
Der Lehrgang umfasst 180 Unterrichtsstunden. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit einem Zertifikat von vhsConcept vom Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. bescheinigt.
Interessierte können sich unverbindlich auf der Interessentenliste erfassen lassen.
Information, Beratung und Anmeldung: VHS Leer, Sabine Kasimir, Tel. 0491-92992-28, kasimir@vhs-leer.de.

Resilienz im beruflichen Kontext (vhsConcept)

( Lassen Sie sich unverbindlich auf der Interessentenliste erfassen. )

In Kooperation mit der VHS Papenburg
Herausfordernde Situationen konstruktiv zu meistern und Krisen als Chance zu bewerten - das steckt hinter dem Begriff Resilienz. In Zeiten unzähliger Möglichkeiten der Lebensgestaltung, fortschreitender Arbeitsverdichtung und Digitalisierung sowie unzähliger Optionen und Entscheidungen, die täglich getroffen werden wollen, ist dies eine wesentliche Kompetenz, um sein Leben aktiv und selbstwirksam gestalten zu können. In diesem Lehrgang erarbeiten Sie sich im Rahmen von 120 UE das Thema aus drei unterschiedlichen Perspektiven:
Modul 1: Meine eigene Resilienz stärken – Mit Resilienz zum persönlichen Gesundheitsplan
Modul 2: Resilienz stärken bei Kindern, Jugendlichen, Erwachsenen, Eltern
Modul 3: Resilienz im eigenen Arbeitsumfeld
Der Lehrgang schließt mit einem Abschlusskolloquium ab, in dem Sie Ihr im Rahmen des Lehrgangs entwickeltes Handlungskonzept für Ihr persönliches Arbeitsumfeld sowie eine Prozessbeschreibung zur Weitergabe von Informationen vorstellen. Die erfolgreiche Teilnahme an allen drei Modulen wird mit einem Zertifikat von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsens e.V. bescheinigt.

Qualifikation zur Betreuungskraft nach § 53c SGB XI

( ab 15.02.2021, 18.30 Uhr, VHS Papenburg, Villa, Raum V 1.06, Saal, Hauptkanal re. 72 )

Informationsabend in Kooperation mit der VHS Papenburg
An diesem Abend informieren die Dozentinnen über die Fortbildung "Qualifikation zur Betreuungskraft", die am Montag, 15. März 2021 beginnt. Interessent*innen werden gerne in die unverbindliche Interessentenliste aufgenommen.

Seite 1 von 2

Kontakt

Volkshochschule für die Stadt
und den Kreis Leer e.V.
Haneburgallee 8
26789 Leer
Tel.: 0491 - 92 99 2-0
Fax: 0491 - 92 99 2-10
E-Mail: info(at)vhs-leer.de

Öffnungszeiten

Während der Herbstferien vom 12.-23.10. haben wir unsere Öffnungszeiten angepasst:

Vormittags:
Mo. – Fr.  08.00 – 12.00 Uhr

VHS-App

Wir machen mit bei der offiziellen VHS-App. Sie bietet eine bundesweite Kurssuche, spielerische Übungsvideos und ein interaktives Sprachspiel.

Jazz in Leer
VHS-Filmrolle
Grundbildung
ich will deutsch lernen